Überraschung im Zielkonzept für S-Bahn-Münsterland
Halt in Kinderhaus ist möglich

Münster-Kinderhaus -

Kinderhaus ist als Haltepunkt im „denkbaren Zielkonzept“ für eine S-Bahn-Strecke zwischen Münster und Enschede eingetragen. Das entdeckte CDU-Ratsherr Olaf Bloch, als er sich auf die Sitzung des Planungsausschusses vorbereitete. Von Katrin Jünemann
Mittwoch, 05.02.2020, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.02.2020, 08:00 Uhr
Abfahrt des letzten Zugs am Bahnhof Kinderhaus am 29. Mai 1987: Für den Lokführer und Zugpersonal hatten die Kinderhauser Abschiedsgeschenke mitgebracht.
Abfahrt des letzten Zugs am Bahnhof Kinderhaus am 29. Mai 1987: Für den Lokführer und Zugpersonal hatten die Kinderhauser Abschiedsgeschenke mitgebracht. Foto: Walter Schröer
Kinderhaus ist als Haltepunkt im „denkbaren Zielkonzept“ für eine S-Bahn-Strecke zwischen Münster und Enschede eingetragen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239558?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker