Schulzentrum: Schulleitungen stellen Veränderungen während der Bauphase vor
Vorbereitung auf den Baubeginn

Münster-Kinderhaus -

Ende Februar kommt der Bauzaun aus Holz. Anschließend beginnt der Neubau der Grundschule am Kinderbach. Die Schulen informierten über Veränderungen in der Bauphase.

Donnerstag, 06.02.2020, 18:52 Uhr
In diesem Bereich entsteht
In diesem Bereich entsteht Foto: Katrin Jünemann

Ende Februar soll der 1,80 Meter hohe Bauzaun mit Sehschlitzen aufgestellt werden, hinter dem in den nächsten zwei Jahren die neue Grundschule am Kinderbach inklusive einer Mensa für das gesamte Kinderhauser Schulzentrum entstehen wird. Der erste Spatenstich ist Anfang April.

Harald Holtwick, Leiter der Grundschule, und Clemens Krause , Leiter der Geschwister-Scholl-Realschule, informierten am Mittwochabend interessierte Eltern über Veränderungen, die sich während der Bauphase ergeben.

Vieles wurde angesprochen. Die Schulhofnutzung war ein Thema. Was den Schulhof anbelangt, steht den Grundschülern der „Rote Platz“ im Norden des Schulgeländes zur Verfügung. Den weiterführenden Schulen steht der Schulhof zwischen dem Haupt-Eingang zum Pädagogischen Zentrum und Feuerwehr sowie am südlichen Verwaltungsbereich zur Verfügung.

Da die Schulen versetzte Pausenzeiten hätten, würden sich auf dem Schulhof nicht mehr als 400 bis 500 Schüler aufhalten, hieß es.

Der Zugang zur Sporthalle verändert sich: Der Haupteingang kann nicht mehr benutzt werden. Stattdessen geht es – auch für die Vereine – am östlichen Teil des Gebäudes, am sogenannten Nebeneingang in die Sporthallen. Die Schüler mussten ihn schon benutzen, als die Umkleiden umgebaut wurden. Der Weg zu diesem Eingang führt am Bauzaun entlang. Den Schulleitern ist wichtig, dass er nicht mit Fahrrädern zugestellt wird: Vielleicht lasse sich in der Nähe ein Fahrradparkplatz beim Container von Westfalia im Bereich des Rosa-Posekardt-Wegs einrichten, so die Überlegung. Zugleich ist es möglich, den Eingang von der Nordseite der Sporthallen her zu erreichen. Den Schulen ist wichtig, dass die Wege ausreichend befestigt werden. Auch Beleuchtung sei notwendig: am Bauzaun, am Zugang und am Fahrradabstellplatz.

Vom Lehrerparkplatz aus erfolgt die Baustellenzufahrt. Einen Weg für Passanten entlang der Sporthalle gibt es dort vom Parkplatz zum Schulzentrum nicht mehr: Fußgänger gehen an der Von-Humboldt-Straße entlang zu den Schulgebäuden.

Die Schulen hätten darauf gedrängt, so Harald Holtwick, dass zwischen 7.45 und 8.15 Uhr keine Anlieferungen zur Baustelle erfolgen sollen. Die Bauunternehmen erhielten auch eine Übersicht über die Termine relevanter Prüfungen, so Clemens Krause.

Viele Kinder werden mit dem Auto zur Schule gebracht. Die Schulleiter baten nachdrücklich, das zu überdenken – und nicht direkt vor der Schule, sondern weiter entfernt zu halten. Der Weg von Süden ab Feuerwehrhaus über den Schulhof sei für die Grundschüler auch weiterhin offen.

Grundschulleiter Harald Holtwick kündigte an, mit seinen Schülern im Frühjahr eine Brandschutzübung durchzuführen.

Für die Schulen – Grundschule am Kinderbach, Geschwister-Scholl-Realschule und -Gymnasium – ergeben sich in der Bauphase viele Herausforderungen. Vieles, so der Tenor des Infoabends, werde sich einspielen. Die Schulleiter zeigten sich zuversichtlich, dass sie das geregelt kriegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7243639?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker