Gitarrenkonzert mit Jürgen Saalmann
Draußen Sturm, drinnen „Traumzeit“

Münster-Kinderhaus -

Der Komponist Jürgen Saalmann lud im Rahmen der „Geistlichen Konzerte“ der Kirchengemeinde St. Marien und St. Josef zu einer „Traumzeit“ ein.

Dienstag, 18.02.2020, 18:40 Uhr
Gitarrist und Komponist Jürgen Saalmann lud in St. Josef ein zu einer „Traumzeit“
Gitarrist und Komponist Jürgen Saalmann lud in St. Josef ein zu einer „Traumzeit“ Foto: Siegmund Natschke

Draußen Sturm, in der Pfarrkirche St. Josef hingegen ruhige und beruhigende Gitarren-Melodien. Der Komponist Jürgen Saalmann lud im Rahmen der „Geistlichen Konzerte“ der Kirchengemeinde St. Marien und St. Josef zu einer „Traumzeit“ ein.

Meditative Gitarrenklänge zauberten in der St.-Josef-Kirche eine entspannte Atmosphäre herbei, die eine Auszeit aus dem lauten Alltag ermöglichte. „Es sind Stücke aus den letzten Jahren, die ich hier zusammengetragen habe“, erläuterte der Musiker. Sie seien ruhig, auch mal melancholisch, und würden zum „Innehalten“ einladen.

Es war schon ein Erlebnis, Jürgen Saalmann bei seinem Gitarrenspiel zuzuschauen. Mit gesenktem Kopf hörte er konzentriert den einzelnen Tönen zu, wie sie in den Kirchenraum wanderten und auf die nächsten Klänge warteten. Jeder Saitengriff schien ein wohldurchdachtes Experiment zu sein, dem schon bald das nächste folgen sollte.

Es waren Eigenkompositionen, die Saalmann vorstellte. Zu Beginn war „In Orbit“ zu hören, gefolgt von Wiegen- und Schlafliedern, später gab es „Melody to ­dream“ und „Harmonic“ sowie gegen Ende erneut das Himmelskörpermotiv mit „Sternenstaub“, „Sternenlied“ und „Vollmond“. Alles muss vergehen, der letzte Song hieß „Fade away“.

Die Zuhörer waren beeindruckt, waren sich aber teilweise schon während des Konzerts unsicher, ob sie die wohltuende Ruhe mit Applaus unterbrechen sollten. „Ich verstehe den Zwiespalt“, meinte Jürgen Saalmann augenzwinkernd, doch das Publikum konnte nicht anders: Kräftiger Beifall war die Belohnung für die Musik der „Traumzeit“. Ein Konzert, das einen behutsamen Gegenpol zur Hektik des Alltags bilden konnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker