Vorbereitung für den Neubau im Schulzentrum
Breiter Weg für Baufahrzeuge

Münster-Kinderhaus -

Es geht los. Am Schulzentrum wird in diesen Tagen die Baustelle für den Neubau der Grundschule am Kinderbach inklusive einer Mensa für das gesamte Schulzen­trum eingerichtet.

Montag, 02.03.2020, 18:38 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 18:42 Uhr
Hier geht es lang für die Baufahrzeuge in den nächsten beiden Jahren, in denen das neue Gebäude für die Grundschule am Kinderbach gebaut wird. Die Abbruchkante rechts zeigt, wie breit die Zufahrt neben der Sporthalle wird. Die Laterne weicht noch.
Hier geht es lang für die Baufahrzeuge in den nächsten beiden Jahren, in denen das neue Gebäude für die Grundschule am Kinderbach gebaut wird. Die Abbruchkante rechts zeigt, wie breit die Zufahrt neben der Sporthalle wird. Die Laterne weicht noch. Foto: kaj

Es geht los. Am Schulzentrum wird in diesen Tagen die Baustelle für den Neubau der Grundschule am Kinderbach inklusive einer Mensa für das gesamte Schulzen­trum eingerichtet. Die Mensa wird für 720 Essen in drei Schichten ausgelegt.

Die Zufahrt zur Baustelle auf dem Schulgelände führt für die Baufahrzeuge über den nördlich gelegenen Lehrerparkplatz. An der Von-Humboldt-Straße entsteht bereits eine zweite Zufahrt für Pkw zu diesem Parkplatz.

Michaela Selberg , Architektin beim Amt für Immobilienmanagement, betreut das Neubau-Projekt. Das Baugelände wird, wie berichtet, mit einem Zaun vom übrigen Schulhofbereich abgetrennt. Zur Grundschule hin werde voraussichtlich in dieser Woche der Bauzaun aus Holz aufgestellt. Er werde mit Guck-Löchern zum Durchschauen versehen, so Selberg. Ist das Baufeld mit der Umzäunung abgesichert, wird dort das Pflaster aufgenommen, damit es mit den Erdarbeiten losgehen kann: Zum neuen Gebäude gehört eine Teilunterkellerung.

Die Bauleitung erhält einen eigenen Container-Standort zwischen Sporthalle und Baustelle. Inklusive der Vorbereitungen zum Baustart im vorigen Monat rechnet die Architektin mit einer voraussichtlichen Bauzeit von knapp zwei Jahren.

Das Neubauprojekt im Schulzentrum hat einen langen Vorlauf. Bereits im Dezember 2017 hatte der Rat den Errichtungsbeschluss für Grundschule und Mensa gefasst. Den Baubeschluss fasste der Rat dann am 9. Oktober vorigen Jahres.

Gebaut wird nach den Plänen des Architekturbüros Kuckert-Architekten aus Münster und des Landschaftsarchitekturbüros Junker und Kollegen Landschaftsarchitektur aus Osnabrück.

Das neue Gebäude wird eine Bruttogeschossfläche von über 3900 Quadratmetern haben: Auf die Grundschule entfallen knapp 2500 Quadratmeter, auf die Mensa rund 1000 Quadratmeter sowie 400 Quadratmeter auf den Keller.

Grundschule und angeschlossene Mensa werden barrierefrei erschlossen: Dazu gehören zum Beispiel behindertengerechte Türöffnungen an den Hauptzugängen. Ins Obergeschoss des zweigeschossigen Schulhauses geht es mit einem Aufzug. Im Erdgeschoss ist ein Behinderten-WC geplant. Die unterschiedlichen Höhen in der Mensa werden über Rampen erschlossen.

Die Gesamtbaukosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich laut Vorlage der Verwaltung auf insgesamt 14,6 Millionen Euro.

Wenn die neue Grundschule samt Mensa fertig ist, kann die Grundschule am Kinderbach ihre neue Schule beziehen. Dann beginnt der zweite Bauabschnitt im Schulzentrum: der Umbau im Bestand. Dazu wird es noch einen separaten Baubeschluss geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306961?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker