Schulzentrum: „Keine besondere Handlungsnotwendigkeit“
Vorsorgliche Quarantäne-Maßnahmen

Münster-Kinderhaus -

Am Schulzentrum Kinderhaus gab es mit Stand von Freitagnachmittag vier vorsorgliche Quarantäne-Maßnahmen.

Freitag, 06.03.2020, 19:26 Uhr
Die Stadtmeisterschaften im Kopfrechnen
Die Stadtmeisterschaften im Kopfrechnen Foto: kaj

Am Schulzentrum Kinderhaus gab es mit Stand von Freitagnachmittag vier vorsorgliche Quarantäne-Maßnahmen. Drei dieser Vorsorge-Maßnahmen betrafen nach Auskunft von Schulleiter Ralf Cyrus die Schülerschaft der Mittel- und Oberstufe des Geschwister-Scholl-Gymnasiums sowie eine Kollegin. Bezirksregierung und Schulamt seien über die Entwicklung informiert.

„Das Gesundheitsamt sieht zurzeit keine besondere Handlungsnotwendigkeit für das Schulzentrum“, sagte der Schulleiter.

Die drei Schulleitungen – Geschwister-Scholl-Gymnasium, Geschwister-Scholl-Realschule und Grundschule am Kinderbach – befänden sich in ständigem Kontakt, damit alle auf dem gleichen Informationsstand seien. Man müsse schon sehr aufmerksam sein, fügte Cyrus hinzu.

Die Atmosphäre am Schulzen­trum beschrieb er als relativ ruhig. Hygiene-Aushänge gebe es zum Beispiel auf den Toiletten: Dort seien Hinweise ausgehängt, „wie man sich die Hände vernünftig wäscht“, so Cyrus.

Eigentlich sollte am heutigen Samstag im Kinderhauser Schulzen­trum die erste münsterische Stadtmeisterschaft im Kopfrechnen stattfinden. Der organisierende Verein aus Reken hat die Veranstaltung am Freitag wegen der allgemeinen Corona-Virus-Situation abgesagt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314482?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker