Coerde
Solidarität: Glocken läuten zum Gebet

Münster-Nord -

Die Pfarrgemeinden St. Franziskus sowie St. Marien und St. Josef läuten zu den gewohnten Messzeiten die Glocken ihrer Kirchen. Und laden zum gemeinsamen Gebet ein.

Freitag, 20.03.2020, 19:46 Uhr aktualisiert: 20.03.2020, 20:00 Uhr
Die Glocken von St. Norbert
Die Glocken von St. Norbert Foto: kaj

Gemeinsames Gebet in Solidarität am Wochenende: Die Pfarrgemeinden St. Franziskus sowie St. Marien und St. Josef läuten zu den gewohnten Messzeiten die Glocken ihrer Kirchen. In Kinderhaus erklingen die Glocken von St. Josef am Samstag um 17.30 Uhr. In St. Marien läuten sie am Samstag um 18.45 Uhr und am Sonntag um 9.45 Uhr. In St. Josef Kinderhaus erklingen die Glocken am Sonntag um 8.30 Uhr und um 11 Uhr. In St. Norbert wird am Samstag um 17 Uhr und um 18.30 Uhr in St. Thomas Morus geläutet, am Sonntag um 9.30 Uhr in St. Norbert und um 11 Uhr in St. Thomas Morus. Gleichzeitig laden die Gemeinden damit die Gemeinde und die Menschen im Stadtteil ein, sich von zu Hause aus zum gemeinsamen Gebet zu verbinden. Diese Zeit kann auch als Fürbitt-Gebet für Menschen in Not gedacht sein. „Besonders wollen wir uns mit den kranken, einsamen und traurigen Menschen verbinden. So kann uns in unserem Stadtteil eine gemeinsame Gebetskette verbinden“, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde. „Neben unseren persönlichen Anliegen wollen wir aber auch die vielen nicht vergessen, die weltweit Krieg, Flucht und Notunterkünfte erleben müssen. So solidarisieren wir uns besonders auch mit denjenigen Menschen in diesen Tagen“, so Pfarrer Ulrich Messing. Er lädt alle zum Gebet ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7336823?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker