Verbesserung der Versorgung des städtischen Grüns
Wassertanks für Kinderhauser Bäume

Münster-Kinderhaus -

Das nächste trockene Jahr in Folge scheint sich anzubahnen: Doch dieses Mal soll die Versorgung der Stadtbäume leichter werden.

Freitag, 29.05.2020, 05:39 Uhr
Babette Lichtenstein van Lengerich freut sich, dass Kinderhaus beim neuen Wasserprojekt dabei ist.
Babette Lichtenstein van Lengerich freut sich, dass Kinderhaus beim neuen Wasserprojekt dabei ist. Foto: CDU Münster

Die vergangenen Sommer waren sehr trocken. Und auch jetzt ist wieder kein Regen in Sicht. Es habe sich gezeigt, „dass es für die Stadt Münster kaum möglich ist, den gesamten kostbaren Baumbestand unserer Stadt ausreichend mit Wasser zu versorgen“, hieß es in einem gemeinsamen Ratsantrag von CDU und Grünen schon im September vorigen Jahres.

Wie zu erfahren ist, gibt es nun Überlegungen seitens der Stadt, das Problem grundlegend anzugehen. Auch Kinderhaus soll dabei bedacht werden – und zwar im Bereich der Westhoffstraße zwischen Burloh-Kreisel und dem Abzweig Wilkinghege. Wie das Konzept genau aussieht, solle bald offiziell vorgestellt werden, bestätigte Wolfram Goldbeck vom Grünflächenamt. Der Termin stehe aber noch nicht fest.

Der Stadt ist bewusst, dass sie beim Erhalt der Bäume auf die Mithilfe der Bürger angewiesen ist. Schon im vorigen Jahr gab es öffentliche Appelle, die Straßenbäume mit Wasser zu versorgen. Damit nicht jeder hilfreiche Tropfen aus dem Haus herangeschleppt werden muss, gebe es nun die Idee, Wassertanks aufzustellen, bestätigte Goldbeck. Für neu angepflanzte Bäume gebe es meist einen mehrjährigen Pflegevertrag mit Firmen. Ältere Bäume und Bäume an kritischen Stellen indes brauchen Hilfe – die der Bürger.

CDU-Ratskandidatin Babette Lichtenstein van Lengerich freut sich, „dass gerade Kinderhaus ein Schwerpunkt für die erste Umsetzung unseres Antrags werden soll. Die Bürgerinnen und Bürger kümmern sich seit Jahren vorbildlich um die Vegetation in Kinderhaus, und dieses Engagement wird nun durch die geplanten Hilfen zur Bewässerung weiter gefördert.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7427729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker