Waldschule Kinderhaus: Umbau und Umnutzung
Talentschule braucht Raum

Münster-Kinderhaus -

Die Waldschule Kinderhaus nimmt seit dem Schuljahr 2019/2020 an dem Schulversuch Talentschule teil, der auf sechs Jahre angelegt ist. Jetzt wird sie dafür auch umgebaut.

Donnerstag, 23.07.2020, 05:44 Uhr aktualisiert: 23.07.2020, 06:01 Uhr
Zwei Fertigklassen werden gerade am Rand des Schulhofs der Waldschule Kinderhaus hergerichtet. Umbauten
Zwei Fertigklassen werden gerade am Rand des Schulhofs der Waldschule Kinderhaus hergerichtet. Umbauten Foto: Katrin Jünemann

„Kunst am Rand“ und Handwerk finden sich an der Waldschule Kinderhaus momentan in bester Harmonie. Während Besucher der Open-Air-Kunstausstellung über das Waldschul-Gelände streifen, kümmern sich Handwerker um die notwendigen Installationen in den beiden Fertigbauklassen am östlichen Rand des Schulhofs.

Die Waldschule Kinderhaus nimmt seit dem Schuljahr 2019/2020 mit den beiden fünften Eingangsklassen an dem Schulversuch Talentschule teil, der auf sechs Jahre angelegt ist. Schulministerin Yvonne Gebauer hatte im Mai vorigen Jahres den offiziellen Startschuss für das Projekt gegeben. In Nordrhein-Westfalen begann der Schulversuch im vorigen Jahr mit 35 Schulen. Laut Homepage des Schulministeriums sollen 25 weitere zum neuen Schuljahr 2020/2021 hinzukommen.

Um räumlich für das Projekt gerüstet zu sein, erhält die Waldschule aktuell nicht nur zwei Fertigbauklassen. Darüber hinaus wird auch das Gebäude im Bestand umgebaut. Der Rat hat dem Baubeschluss bei seiner letzten Sitzung vor den Ferien zugestimmt.

Drei Bauabschnitte sind geplant. Zunächst soll ab Ende des Jahres die Hausmeisterwerkstatt zu zwei Büros für Sozialarbeiter umgebaut werden. Die alten Holzfenster mit Einfachverglasung werden erneuert.

Sind zwei Klassen der Waldschule in die beiden Fertigbauklassen am Schulhof umgezogen, folgen in einem zweiten Bauabschnitt der Umbau und die Umnutzung der Verwaltungsräume im ersten Obergeschoss der Waldschule. Dort entstehen dann ein Differenzierungsraum, drei Besprechungsräume, ein Arbeitsraum für Lehrer sowie ein Büro. Zudem sollen das Lehrerzimmer in einen größeren Raum verlagert und ein Nebenraum als Büro für einen Sozialarbeiter eingerichtet werden.

Dann folgt der dritte Bauabschnitt. Er umfasst Umbauten im Bereich der WC-Anlage im Erdgeschoss. Dort sollen zwei Differenzierungsräume entstehen, die mit neuen bodentiefen Fenstern zum Innenhof, einem neuen Bodenbelag aus Linoleum und Akustikdecken ausgestattet werden sollen. Die WC-Räume werden umgebaut und komplett saniert, heißt es.

Diese beiden Bauabschnitte sollen in den Sommerferien 2021 angegangen und bis zum Herbst 2021 abgeschlossen werden. So sieht die Planung des Amts für Immobilienmanagement aus. Für eine Photovoltaikanlage ist die Waldschule Kinderhaus übrigens nicht geeignet: Sie ist, wie ihr Name schon andeutet, von Bäumen umgeben, und ihre Dächer liegen im Schatten. Das habe eine Drohnen-Befliegung ergeben, heißt es.

Die Kosten für den Umbau der Waldschule zur Talentschule werden auf 637 800 Euro veranschlagt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7504811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker