Anne Hakenes wird 75 Jahre
Zum Geburtstag am liebsten Sonnenschein

Münster-Kinderhaus -

Anne Hakenes, langjährige, ehemalige Politikerin aus Kinderhaus, feiert heute ihren 75. Geburtstag - und dafür wünscht sie sich Sonne.

Donnerstag, 30.07.2020, 05:05 Uhr aktualisiert: 30.07.2020, 05:10 Uhr
Anne Hakenes freut sich auf einen schönen, sonnigen 75. Geburtstag
Anne Hakenes freut sich auf einen schönen, sonnigen 75. Geburtstag Foto: Katrin Jünemann

Charmant und kernig wie eh und je feiert Anne Hakenes heute ihren 75. Geburtstag. Die ehemalige SPD-Ratsfrau hat in 25 Jahren Politik etliches auf die Kette gebracht. Für Kinderhaus zum Beispiel den Umzug des SC Westfalia vom Wangeroogeweg 18 auf die Sportanlage „Große Wiese“. Sie hat seinerzeit auch das Grundstück hinter dem Bürgerhaus für die Outlaw-Kita gefunden.

Anne Hakenes war von 1989 bis 2014 Mitglied im Rat der Stadt Münster. Darüber hinaus gehörte sie vielen Ausschüssen und anderen Gremien an. Kinder und Jugend waren Schwerpunkte.

Die Jahre in der Politik habe sie nie bereut, aber „ich habe zur richtigen Zeit aufgehört“, sagt sie. Zumal sie ja nun in kein Loch gefallen sei. Es gab und gibt immer noch etliche ehrenamtliche Aufgaben, etwa im Vinzenz­werk oder im Heinrich-Piepmeyer-Haus. Sie ist auch nach wie vor Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen. Dass sie – wegen Corona – auch noch an Video-Konferenzen teilnehmen würde, hätte sie vorher nicht gedacht. „Es hat auch geklappt, bis auf einmal“, erzählt sie und lacht. „Ich muss es auch nicht immer haben. Ich finde es schöner, wenn man sich trifft.“

Die Krönung nach der Politik sei der 101. Katholikentag gewesen: Anne Hakenes übernahm die Leitung des Trägervereins. Sie war die erste Frau an vorderster Stelle des Katholikentags. Eine Aufgabe, die sich über vier Jahre erstreckt habe. „Denn bevor es hier losging, waren wir schon beim Katholikentag in Leipzig, um dort hinter die Kulissen zu schauen.“

Anne Hakenes lernte zum Beispiel Kardinal Reinhard Marx kennen, der als erstes habe wissen wollen, wie sie als SPD-Frau an diese Aufgabe gekommen sei. Sie fand ihn einfach sympathisch. Auch das Teamwork mit Bischof Dr. Felix Genn sei sehr angenehm gewesen. Doch eine Woche lang im Domradio ihre Gedanken zum Tages-Evangelium kundzutun, „das war eine echte Herausforderung“, sagt Anne Hakenes. „Ich habe die Evangelien ja schon oft gehört. Aber das auseinanderzuklamüsern . . .“

Heute jedenfalls wird sie erst einmal ihren 75. Geburtstag feiern – und wünscht sich Sonnenschein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7513708?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker