Angebot des Wuddi im Kinderhauser Bürgerhaus
Mittagstisch „to go“ im Mehrweg-System angeboten

Münster-Kinderhaus -

Der Mittagstisch im Wuddi ist beliebt. Doch Corona hat einiges verändert. Dennoch hat man sich auch dort etwas einfallen lassen, um das Angebot aufrecht erhalten zu können.

Sonntag, 22.11.2020, 04:26 Uhr aktualisiert: 22.11.2020, 04:30 Uhr
Im Wuddi gelten nicht nur strenge Regeln, das Essen wird auch in einem Mehrwegsystem ausgegeben. Das kommt bei den Gästen nach Auskunft der Organisatoren gut an.
Im Wuddi gelten nicht nur strenge Regeln, das Essen wird auch in einem Mehrwegsystem ausgegeben. Das kommt bei den Gästen nach Auskunft der Organisatoren gut an. Foto: Bürgerhaus

Das Wuddi bietet jetzt bereits zum zweiten Mal in der Zeit der Coronapandemie im Zentrum von Kinderhaus einen Mittagstisch „to go“ an. Das Speiseangebot umfasst laut einer Wuddi-Mitteilung vegetarische, Bio-Gerichte, Schnitzel, Fisch und verschiedene Salate im täglichen Wechsel. Die Ausgabe ist Montag bis Freitag von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

„Es ist quasi für jeden Feinschmecker etwas dabei und die Qualität des Essens soll nachhaltig verbessert werden“, so der verantwortliche Koch Kevin Krutul. Die wöchentlich wechselnden Speiseangebote können online auf der Wuddi-Internetseite aufgerufen werden. Den Info-Flyer gibt es auch. Zum günstigen Preis gibt es ein Menü mit Nachtisch aktuell nur zum Mitnehmen.

Schüler der benachbarten Schulen können mit Voranmeldung auch weiterhin das Wuddi mit Einzelplätzen und entsprechendem Abstand nutzen. Das Mittagessen gibt es für sie zum üblichen Schülertarif von 3,50 Euro, inclusive eines Glases Mineralwasser. Die Räume sind mit Lüftungsanlagen versehen.

Das Wuddi setzt seit Jahren auf Umweltfreundlichkeit und in Teilen auf Bio-Anteile bei Lebensmitteln und Getränken. Die „Hauptspeise to go“ wird umweltfreundlich auf Porzellantellern in Mehrweg-Warmhaltebehältern und die Nachspeise in Mehrweggläsern ausgegeben. „Schon beim ersten Lockdown haben wir zweigleisig getestet und die umweltfreundlichen Wegwerfverpackungen aus Zuckerrohr durch ein Mehrwegsystem ersetzt“, so Dieter Schmitz , Leitung des Wuddi.

Die Nutzer sind laut Schmitz von diesem Mehrwegsystem begeistert und machen engagiert mit: „Die Artikel kommen unmittelbar zurück und werden dann in den Gewerbespülern im Wuddi hygienisch einwandfrei für den nächsten Einsatz gereinigt.“

Die während der Pandemie im Geschäftsbereich praktizierte kontaktlose Zahlung per EC-Karte oder Handy bietet das Wuddi auch beim Mitnahmeangebot an.

Außerdem kann das Essen jederzeit bequem von zu Hause aus per Whats App unter  0171 / 96 85 55 8 oder unter  49 25 815 geordert werden, damit nicht evtl. zu einem späteren Zeitpunkt alle Essen vergriffen sind. Martin Kleyboldt als Verantwortlicher des Wuddi-Cafébetriebes ist wichtig, dass „auf diese Weise auch Menschen erreicht werden, die in der aktuellen Corona-Situation keine Möglichkeit besitzen sich ein warmes Mittagessen zu organisieren“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker