Neubaugebiet Regina-Protmann-Straße
CDU: Öffentliche Spielfläche fehlt

Münster-Kinderhaus -

Ursprünglich gab es anscheinend den Plan, im Bereich des neuen Wohnquartiers Regina-Protmann-Straße einen öffentlichen Spielplatz zu bauen. Die CDU interessiert nun, ob und wo das möglich ist.

Mittwoch, 20.01.2021, 18:56 Uhr
Bezirksvertreter Walter Sauerwald (l.) und Fraktionsvorsitzender Olaf Bloch vor der Kita im Kinderhauser Wohnquartier: Die CDU fragt nach einer öffentlichen Freizeitfläche für Kinder und Jugendliche.
Bezirksvertreter Walter Sauerwald (l.) und Fraktionsvorsitzender Olaf Bloch vor der Kita im Kinderhauser Wohnquartier: Die CDU fragt nach einer öffentlichen Freizeitfläche für Kinder und Jugendliche. Foto: CDU

Im Bereich Salzmannstraße /Regina-Protmann-Straße ist in den vergangenen Jahren einiges an Wohnraum entstanden: allein 161 Wohneinheiten in 14 Häusern von Vivawest. Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Nord regt nun an zu prüfen, ob und wo in diesem Bereich auch eine öffentliche Spiel- und Freizeitmöglichkeit für die Kinder und Jugendlichen aus dem Wohnquartier geschaffen werden kann. Denn das fehle noch. Auch die Kosten sollen ermittelt werden.

Das sieht ein Prüfauftrag an die Verwaltung vor, den die CDU zur nächsten Sitzung der BV Nord vorlegt. „Der Bereich, in dem das neue Quartier entstanden ist, war zunächst für Gewerbe und Dienstleistungen vorgesehen. Für die Wohnbebauung war somit die Änderung des geltenden Bebauungsplans notwendig“, so die CDU in ihrer Begründung. Nach der Realisierung des Bauvorhabens sei auch eine Kindertagesstätte mit einer circa 620 Quadratmeter großen Außenfläche entstanden, die nicht für die Öffentlichkeit freigegeben ist. Allerdings, so die CDU weiter, sei auch vorgesehen gewesen, einen öffentlichen Spielplatz zu bauen. Sie verweist dabei auf eine Vorlage aus dem Jahr 2015. Darin heiße es: „Darüber hinaus sollte angrenzend an die Wallhecke im Plangebiet ein öffentlicher Spielplatz mit einer Größe von 400 Quadrate geschaffen werden.“ Dies sei „leider noch nicht geplant und umgesetzt worden“, so die CDU abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7776260?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker