Mecklenbeck
„Mehrere 100000 Euro auf einen Schlag futsch“

Dienstag, 31.03.2009, 19:03 Uhr

Münster-Mecklenbeck - „Ich bin heftig dagegen, dass die Erneuerungsmaßnahmen in der Peter-Wust-Schule verschoben werden, nur damit die CDU ihr Wahlkampfthema ,Neue Sporthalle behält“, ärgert sich Kai Bleker , grünes Mitglied der Bezirksvertretung Münster-West. Unterstützung erhält er auch von Gerhard Joksch , der für die Grünen bei der Kommunalwahl in Mecklenbeck kandidiert: „Man hätte die Sporthalle genauso wie die Sporthalle in Roxel für das kommunale Konjunkturprogramm anmelden müssen - das hat die CDU aber wohl verpennt!“

Erhebliche Bedenken hegen die beiden Grünen-Politiker laut einer Pressemitteilung auch gegen den beabsichtigten Abriss des Schulgebäudes am Schürbusch. „Mehrere 100000 Euro für Über-Mittagbetreuung, Sanierung und Bauunterhaltung, die in den letzten Jahren in das Gebäude geflossen sind, weil man die Schule langfristig nutzen wollte, wären damit auf einen Schlag futsch!“ Joksch ergänzt, dass das Gebäude in der Vermögensbilanz der Stadt mit rund 400000 Euro stehe. „Auch dieser Wert müsste mit einem Schlag ersetzt werden, wenn man das Schulgebäude abreißt.“

Außerdem sei die „kleine Schule“ bei Eltern und Schülern beliebt, „zum Beispiel weil sie den i-Männchen mehr Ruhe bietet als das große Gebäude am Dingbänger Weg“. In der Sitzung der BV West wollen die Vertreter der Grünen deshalb fordern, die geplanten Baumaßnahmen wie vorgesehen durchzuführen. „Weil die Schulsanierung“, wie Bleker anmerkt, „nicht verzögert werden darf.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/342500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F598498%2F598525%2F
Nachrichten-Ticker