Mecklenbeck
Sorgen ums Stadtteilzentrum rund um St. Anna

Freitag, 28.05.2010, 17:05 Uhr

Münster-Mecklenbeck - Das auf dem ehemaligen Hellweg-Areal an der Weseler Straße geplante Stadtbereichszentrum bereitet den Christdemokraten in der Bezirksvertretung Münster-West nach wie vor Sorgen. Mit Blick auf die im Juni / Juli geplante öffentliche Auslegung des geänderten Bebauungsplanentwurfs brachte Fraktionschef Peter Wolfgarten bei der jünsten Sitzung des Stadtbezirksparlaments in der Roxeler Augustin-Wibbelt-Schule am Donnerstagabend eine Protokollnotiz auf den Tisch, die verbliebene Bedenken der CDU einmal mehr zum Ausdruck bringt. Die Christdemokraten hatten sich - wie berichtet - in den vergangenen Monaten gegen das inzwischen jedoch konsensfähige Projekt stark zur Wehr gesetzt.

Die Weseler Straße habe aufgrund der geplanten Verkehrsoptimierierungsmaßnahmen (Umbau des Knotenpunkts Weseler Straße / Autobahnzubringer, Modernisierung von Ampelanlagen, GAD-Trasse und anderes mehr) zwar eine Chance, das prognostizierte Fahrzeugaufkommen „halbwegs zu verkraften“. Gleichwohl mache sich seine Fraktion Sorgen, ließ Wolfgarten die Bezirksvertretung wissen. Die gewünschte klare Aufgabenteilung zwischen dem im Aufbau befindlichen Stadtteilzentrum rund um die Anna-Kirche und dem Stadtbereichszentrum sei „in Bezug auf die Nah- und Grundversorgung nicht hinreichend gegeben“. Deshalb müsse die Verwaltung die Entwurfsvorlage nachbessern.

In ihrer Protokollnotiz pochen die Christdemokraten darauf, dass Dienstleistungsbetriebe im Stadtbereichszentrum - mit Ausnahme des vorgesehenen Fitnesszentrums - nicht zulässig sein sollen. Darüber hinaus wird bemängelt, dass die Verwaltung nichts unternommen habe, um „Buch-, Schreibwaren- und Zeitschriftenhandel“ trotz Wunsch der Politik aus dem Zentrum an der Weseler Straße zu verbannen.

Zudem solle bei der zu erwartenden Erweiterung des Stadtbezirkszentrums auf die westlichen angrenzenden Flächen, dort das zulässige Grund- und Nahversorgungsangebot auf die heutige Nutzung (Tierfutter) beschränkt bleiben. Künftige Änderungen von Durchführungsverträgen sollen nach dem Willen der Christdemokraten dem Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

„Eine gute Entscheidung für Mecklenbeck .“ Positiv äußerte sich Manfred Rösmann, Vorsitzender der SPD, zum geplanten Stadtbereichszentrum. Das Neubauprojekt stelle eine „sinnvolle Nutzung“ des Hellweg-Areals dar. Dieses dürfe keineswegs in seinen jetzigen Zustand bleiben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/338143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F598481%2F598493%2F
Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Karneval: Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Nachrichten-Ticker