4000 Quadratmeter Verkaufsfläche
Ende 2013 soll die Erweiterung des Kinderhauser Zentrums abgeschlossen sein

Münster-Kinderhaus -

Fast 4000 Quadratmeter Verkaufsflächen kommen im Zentrum Kinderhaus durch die Erweiterung neu hinzu. Damit verdoppele sich die Verkaufsfläche nahezu, erläuterte Stadtplaner Andreas Kurz. Er stellte mit Architekt Joachim Pries den aktuellen Sachstand in der Sitzung der Bezirksvertretung Nord vor.

Freitag, 20.01.2012, 05:01 Uhr

Das neue Zentrum entsteht auf rund 10 000 Quadratmetern. Es gliedert sich in zwei Projektabschnitte: einen nördlichen und einen südlichen Bauteil, zwischen denen ein Parkplatz mit 128 Stellplätzen angeordnet ist. Im Erdgeschoss der Baukörper befindet sich der Einzelhandel. Erstmals erhalte das Zentrum ein „Gesicht“, so Pries , und zwar durch die Türme an den Eckpunkten des Erweiterungskomplexes.

95 Wohnungen entstehen insgesamt: 68 im nördlichen Bauteil, davon 31 gefördert. 27 Wohnungen entstehen im südlichen Baukörper. Es werde keine Eigentumswohnungen geben, das Objekt bleibe im Eigentum des Investors Helmut Holz , so Architekt Joachim Pries.

► Bauteil Nord: Im nördlichen Bauteil finden im Untergeschoss 86 Stellplätzen für Bewohner, Mitarbeiter der Geschäfte und Besucher der Praxen Platz. Auch Fahrradstellplätze sind dort.

Rewe eröffnet im Erdgeschoss auf 1900 Quadratmetern Verkaufsfläche einen Verbrauchermarkt. In diesen Räumlichkeiten wird auch ein öffentlich zugängliches WC platziert. Rewe werde von 7 bis 22 Uhr geöffnet sein, so Pries.

565 Quadratmeter entfallen auf den DM-Drogeriemarkt. Hinzu kommt ein noch nicht vermietetes Ladenlokal. Vermietet ist die Apotheke: Martin Nolte wird sie als Filiale betreiben. „Der bisherige Standort bleibt aber bestehen“, betonte der Kinderhauser Apotheker.

Im ersten Obergeschoss des östlichen Turms sind 200 Quadratmeter für eine Gruppe zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren vorgesehen. Das zweite Obergeschoss wird Wohnungen und Praxen enthalten. In den Geschossen darüber sind Wohnungen vorgesehen. Ganz oben finden sich in den beiden Türmen Penthouse-Wohnungen: eine mit 140, die andere mit 160 Quadratmetern. Am Ostturm gibt es nach drei Geschossen über drei Geschosse eine Auskragung zur Kristiansandstraße.

► Bauteil Süd: Im südlichen Bauteil siedelt sich Lidl mit einer Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern an. Ein Kiosk und zwei Ladenlokale auf insgesamt 250 Quadratmetern Verkaufsfläche kommen hinzu. In den Obergeschossen entstehen 27 Wohnungen.

Alle Wohnungen seien barrierefrei, so Pries. Im Bauteil Nord gebe es von den Wohnungen bis zur Tiefgarage im Untergeschoss Aufzüge, im Südteil (ohne Tiefgarage) bis zum Erdgeschoss.

Baubeginn ist Anfang 2012 mit dem Bauteil Süd, dann folgt das Untergeschoss des Bauteils Nord. Ende 2013 soll die Erweiterung abgeschlossen sein. Eventuell könne der Bauteil Süd schon Mitte 2013 in Betrieb gehen, so Joachim Pries.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/348414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F598467%2F598468%2F
Umstrittenes Einkaufszentrum soll weitergebaut werden
Die Arbeiten am Hafencenter ruhen. Über Veränderungen am Projekt, die Grundpfeiler für einen neuen Bebauungsplan sind, wurde jetzt Einigung erzielt.
Nachrichten-Ticker