MGV Concordia Mecklenbeck
Abschied nach 39 Dienstjahren

Münster-Mecklenbeck -

Bei den Mecklenbecker MGV-Sängern gibt es einen Dirigenten-Wechsel: Ralph Edelhoff sagt dem Concordia-Ensemble nach fast vier Jahrzehnten adieu. Seine Nachfolge tritt Markus Reidegeld an.

Montag, 03.07.2017, 19:07 Uhr

Dirigent Ralph Edelhoff (l.) wurde von den MGV-Sängern feierlich verabschiedet. Markus Reidegeld (hintere Reihe, 11.v.l.) ist sein Nachfolger.
Dirigent Ralph Edelhoff (l.) wurde von den MGV-Sängern feierlich verabschiedet. Markus Reidegeld (hintere Reihe, 11.v.l.) ist sein Nachfolger. Foto: sn

„39 Jahre Engagement für die Musik und das kulturelle Leben in Mecklenbeck: Ich verneige mich vor Ihnen.“ Mit diesen Worten würdigte Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine das Wirken von Chorleiter Ralph Edelhoff für den MGV Concordia. Am Sonntag nahm der nämlich während des Gesangskonzerts „Männerchor-Klassiker“ im Hof Hesselmann Abschied von seinen Sängern. Auch sein Nachfolger wurde schon vorgestellt.

Die Tenne füllte sich rasch am Sonntagnachmittag, so ist man es gewohnt bei den Darbietungen des Mecklenbecker Männerchors. Dirigent Edelhoff hatte auch dieses Mal die Leitung inne. „Heute hören Sie Lieder, die einfach jeder Männerchor können muss“, erklärte Sänger und Moderator Rudi Dunker. Im Folgenden ging es um musikalische Themen wie „Gesang und Wein“, „Wald und Jagd“ und die Seefahrt. Kurze Zeit später wurde es bedeutungsschwer. Etwa mit dem Klassiker „Ein Freund, ein guter Freund“ aus dem Ufa-Film „Die Drei von der Tankstelle“ und dem „Lied der Freundschaft“. Ein Hauch von Abschied lag in der Luft.

Dann lüftete der MGV-Vorsitzende Uwe Dutkiewitz das Geheimnis: Es sei der letzte Auftritt von Ralph Edelhoff. Ende Februar hatte es der verdiente Dirigent dem Chor mitgeteilt. „39 Dienstjahre“ seien es gewesen, sagte Dunker in seiner Ansprache: „Aber es waren mehr als Dienstjahre, es waren Lebensjahre.“ Denn: „Wir nahmen Anteil an seinem Leben, und Ralph nahm Anteil an unserem Leben.“

Dunker blickte zurück auf die 34 großen Konzerte des MGV. Hinzu kämen Hunderte von kleinen und großen Auftritten: „Gesungen haben wir in Kirchen, in Altenheimen, im Zoo, im Schlossgarten, im Landesmuseum, auf der Landesgartenschau in Oelde, im Mühlenhof – und in der Tenne im Hof Hesselmann.“ Nicht zuletzt erinnerte er an das „Doppelquartett“ des MGV, das Edelhoff gegründet und ebenfalls geleitet hatte.

Für den scheidenden Dirigenten gab es eine Urkunde, einen Rosenbaum mit derzeit 38 Blüten und viele gute Wünsche auch an Ehefrau Maria. Die Sänger ließen den Chorleiter lange hochleben. Sein Nachfolger steht bereits fest. Es ist Markus Reidegeld, der den Rest des Konzertes konzentriert bestritt. „Um mich geht es heute nicht“, meinte er und ließ den scheidenden Dirigenten im Rampenlicht. Der sagte gerührt: „Wir sind nicht aus dem Blick.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4981696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Hygiene: Vorwürfe gegen Uniklinik
Universitätsklinikum Münster 
Nachrichten-Ticker