Fußballturnier der St.-Liudger-Pfarre
Spaß und Miteinander standen im Vordergrund

Münster-Mecklenbeck -

Auf dem Sportgelände von Wacker Mecklenbeck wurde am „Tag der Deutschen Einheit“ munter gekickt: Etliche Männer aus der St.-Liudger-Großgemeinde spielten dort den Liudger-Cup aus.

Mittwoch, 04.10.2017, 20:10 Uhr

Fußballbegeisterte Männer aus der St. Liudger-Pfarre spielten am Tag der Deutschen Einheit auf dem Wacker-Sportgelände den „Liudger-Cup“ aus.
Fußballbegeisterte Männer aus der St. Liudger-Pfarre spielten am Tag der Deutschen Einheit auf dem Wacker-Sportgelände den „Liudger-Cup“ aus. Foto: ann

Es fand nach der Premiere im Vorjahr erst zum zweiten Mal statt, aber es fühlte sich schon ein bisschen wie Tradition an: Die Rede ist vom Turnier um den Liudger-Cup. Fußballbegeisterte Männer der Gemeindeteile St. Pantaleon, St. Ludgerus, St. Anna und St. Stephanus der Großgemeinde St. Liudger fanden sich am Tag der Deutschen Einheit auf dem Sportplatz von Wacker Mecklenbeck ein, bildeten zwei Mannschaften für das Großfeld, und los ging es.

Die Organisation lag diesmal bei Thomas Wille aus der St.-Anna-Gemeinde, die im letzten Jahr den Cup errungen hatte. Sportlich viel vorgenommen hatten sich die Kicker von St. Stephanus. Aber die sportlichen Lorbeeren waren am Ende nicht so wichtig wie der Spaß und das anschließende Grillen auch mit den „Spielerfrauen“ und den vielen Kindern, die es ihren Vätern mit kleineren Bällen am Spielfeldrand gleich taten.

Pfarrer Dr. Timo Weißenberg sieht die sportliche Begegnung als einen „Baustein beim Zusammenwachsen der Gemeinde“. Der letztjährige Torwart blieb diesmal allerdings nur Zuschauer. „Das Knie knirscht“ erklärte er, aber er hofft, bei der Neuauflage im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5200243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker