„Hier geht es um den Spaß“
„Winterspeck weg“-Turnier der Roxeler BSV-Volleyballer

Münster-Roxel -

Eine Diät machen gegen den Winterspeck? Nicht bei den Roxeler Volleyballern. Sie tragen ihr WSW-Turnier aus – was nichts anderes heißt als „Winterspeck weg“-Turnier. Zum zehnte Mal fand beim BSV diese Traditionsveranstaltung statt. Das Interesse war groß.

Montag, 08.01.2018, 18:01 Uhr

Auf großes Interesse von Jung und Alt stieß das WSW-Turnier der Roxeler Volleyballer in der Dreifach-Sporthalle.
Auf großes Interesse von Jung und Alt stieß das WSW-Turnier der Roxeler Volleyballer in der Dreifach-Sporthalle. Foto: ann

Die Anmeldungen kamen unter anderem aus Aachen, Frankfurt, Wuppertal und Bochum, die erste erreichte den BSV bereits im Mai. 15 Mixed-Teams zu je drei Frauen und drei Männern mit so fantasievollen Namen wie „Die Unbestechlichen“, „Volleybären“, „ImPoSand“ oder „Fast & Furios“ spielten drei Vorrunden aus, bevor dann in den Endspielen die Sieger feststanden: erstmalig die „Mats Hats“ aus Roxel. Den zweiten, dritten und vierten Platz teilten sich bei Punktgleichstand die TGM Angry Nerds, die „Guardians of the Galaxy“ und die „selten guten Volleyballer“.

Peter Kubitz, Leiter der BSV-Volleyball-Abteilung und seit 40 Jahren aktiver Spieler, erinnert sich noch gut daran, wie vor zehn Jahren das Turnier erstmals ausgetragen wurde. „Damals hab ich alles allein organisiert, auch die Verköstigung. Heute habe ich glücklicherweise viele Helfer“. Nur Schiedsrichter braucht er bei der Breitensport-Veranstaltung nicht. „Hier geht es um den Spaß, nicht um den großen Ehrgeiz.“ Dazu gehörte natürlich nach den Spielen auch der gesellige Ausklang im BSV-Vereinsheim.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5411174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Pkw brennt auf Kreuzung aus
Dieser Volvo brannte auf der Kreuzung der B 70 mit der Wettringener Straße im Motorraum vollständig aus. Auch das Fahrzeuginnere wurde stark beschädigt.
Nachrichten-Ticker