KAB St. Anna
Junge Leute sollen den Vorstand verstärken

Münster-Mecklenbeck -

Einmal im Jahr werden bei der KAB St. Anna Meeresfrüchte gegessen: Zum traditionellen Fischessen waren die Mitglieder in den Pfarrsaal eingeladen.

Montag, 12.03.2018, 19:03 Uhr

Der Vorsitzende Christoph Hansen (3. v. l. ) freute sich über die gute Resonanz auf das Fischessen der KAB St. Anna.
Der Vorsitzende Christoph Hansen (3. v. l. ) freute sich über die gute Resonanz auf das Fischessen der KAB St. Anna. Foto: sn

Bei Matjes und Forellenfilet wurden schon Zukunftspläne geschmiedet. Die KAB St. Anna Mecklenbeck schaut nach vorne, und das traditionelle Fischessen bot dazu die beste Gelegenheit.

„Wir haben volles Haus“, freute sich der erste Vorsitzende  Christoph Hansen. Über 40 Personen hatten sich für das Fischessen angemeldet: „Mehr wäre auch gar nicht gegangen.“ Aus Raumgründen, der Pfarrsaal St. Anna platzte aus allen Nähten.

Seit gut 25 Jahren gebe es das Fischessen schon, so Hansen. Ein paar KABler hatten die Idee damals von der Nordsee mitgenommen. Großes Lob zollte der Vorsitzende der Familie Stuilker, die das üppige Buffet liebevoll zubereitet hatte.

Während es auch solch traditionelle Veranstaltungen gebe, wolle man in Zukunft verstärkt ebenso die Jüngeren ansprechen: „Unter unseren Mitgliedern sind junge Familien. 25- bis 35-Jährige, die kleine Kinder haben.“ Sie sollten künftig auch für die Vorstandsarbeit der KAB St. Anna gewonnen werden. Ihr Engagement hätten die Betreffenden auch schon signalisiert, freute sich Hansen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5586876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker