Kartenspielrunde im Hof Hesselmann
Faible fürs Doppelkopf-Spiel

Münster-Mecklenbeck -

Willi Roer ist 90 Jahre alt, doch das hält ihn nicht davon ab, jeden Montag an der Kartenspielrunde im Mecklenbecker Bürgerzentrum teilzunehmen. Kein Wunder, denn Roer zählte vor 22 Jahren zu den Mitbegründern.

Freitag, 17.08.2018, 12:44 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 13.08.2018, 20:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 17.08.2018, 12:44 Uhr
Der Ur-Mecklenbecker Willi Roer (stehend) frönte auch an seinem 90. Geburtstag seiner großen Leidenschaft, dem Doppelkopf-Spiel.
Der Ur-Mecklenbecker Willi Roer (stehend) frönte auch an seinem 90. Geburtstag seiner großen Leidenschaft, dem Doppelkopf-Spiel. Foto: sn

Handwerker, Sänger, Mecklenbecker Urgestein: Willi Roer ist alles in einer Person. Eine Leidenschaft fehlt noch in der Aufzählung: Er ist auch passionierter Doppelkopf-Spieler. Kein Wunder, dass Roer seinen 90. Geburtstag in der Kartenspiel-Runde feierte.

Den offenen Mecklenbecker Seniorenkreis, der fröhlich Karten kloppt, hat Roer selbst mitgegründet, zusammen mit Marianne Ratering. Das war vor 22 Jahren. Anfangs spielten alle Skat, dann gingen die Mecklenbecker Senioren zum Doppelkopf über. „Die Frauen spielen auch Rommé oder Canasta“, sagt Maria Roer, die mit Willi nicht nur verheiratet ist, sondern auch dessen Kartenspiel-Leidenschaft teilt.

Willi Roer kennen viele im Stadtteil auch, weil er Wesentliches zur Entstehung des Bürgerzentrums beigetragen hat. „Das Gehöft musste grundsaniert werden“, erinnerte sich Lutz Schöppner , der während der jüngsten Kartenrunde im Hof Hesselmann eine Lobrede zu Ehren des 90-Jährigen hielt. Handwerkliches Geschick sei etwa gefragt gewesen: „Willi, du hast nicht lange gezögert, und gesagt: Da mach‘ ich mit.“

Handwerkliches Geschick bewies Roer zudem viele Jahre als technischer Mitarbeiter der Raphaelsklinik, in der er als Klempner und Installateur tätig war. Auch in Mecklenbecks Haushalten stellte er seine technische Begabung unter Beweis: „Wenn dort heute die Wasserrohre aus der Wand fallen würden, die du verlötet und verschraubt hast, dann wäre der Wasserschaden sehr groß“, so Schöppner.

Nicht zuletzt ist Roer auch unermüdlich als Sänger im Einsatz. Beim MGV Concordia Mecklenbeck ist er nun schon seit 70 Jahren aktiv mit dabei. Seine angenehme Tenor-Stimme will niemand missen. Viele Interessen, viele Talente und viele Wegbegleiter zeichnen Roers Lebensweg aus. Hochleben ließ er sich nun von seinen engsten Freunden, den Doppelkopf-Spielern im Hof Hesselmann.

Zum Thema

Wer Interesse hat, den Seniorentreff im Bürgerzentrum Hof Hesselmann (Am Hof Hesselmann 10) zu verstärken, ist dazu eingeladen: Die Runde trifft sich jeden Montag von 15 bis 18 Uhr.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5973794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Polizei sucht uniformierten Mann mit Gewehr
Die Polizei suchte
Nachrichten-Ticker