Nordic Walking im Landschaftspark
Agile Senioren suchen Verstärkung

Münster-Mecklenbeck -

Das Durchschnittsalter liegt bei 82,6 Jahren: Immer montags ist in Mecklenbeck eine Walking-Gruppe älterer Mitbürger unterwegs. Regelmäßige Bewegung im Alter ist das Ziel.

Dienstag, 28.08.2018, 18:52 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 23.08.2018, 20:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 28.08.2018, 18:52 Uhr
Eine eingeschworene Walking-Gruppe mit ihren Stöcken, die bei Regen aber auch mal Pause macht (v.l.): Hans Rethfeld, Lieselotte Biester, Wolfgang Barz, Waltraut Rethfeld. Es fehlt Brigitte Otten. Wer mitwalken will, ist der Mecklenbecker Senioren-Gruppe willkommen.
Eine eingeschworene Walking-Gruppe mit ihren Stöcken, die bei Regen aber auch mal Pause macht (v.l.): Hans Rethfeld, Lieselotte Biester, Wolfgang Barz, Waltraut Rethfeld. Es fehlt Brigitte Otten. Wer mitwalken will, ist der Mecklenbecker Senioren-Gruppe willkommen. Foto: ann

„Schade, die wenigsten halten durch“, bedauert Waltraut Rethfeld mit Blick auf ihre Walking-Runde. Sie hat durchgehalten. Und mit ihr – neben ihrem Ehemann Hans – auch Lieselotte Biester, Wolfgang Barz und Brigitte Otten. Die Mecklenbecker treffen sich jeden Montagmorgen für eine knappe Stunde mit ihren Walking-Stöcken und laufen eine feste Strecke in den Grünanlagen des heimischen Landschaftsparks. Der liegt für alle gewissermaßen vor der Haustür.

Solche Lauf- und Walkingtreffs mag es in Münster sicherlich etliche geben, aber wohl nicht viele, deren Durchschnittsalter 82,6 Jahre beträgt. Waltraut Rethfeld ist mit ihren 75 Jahren „das Küken“, wie sie selber lachend feststellt. Die älteste Teilnehmerin ist 91 Jahre alt. Dass es ihr gut geht, daran habe zu einem wesentlichen Teil auch das regelmäßige Walken beigetragen, davon ist Lieselotte Biester überzeugt.

„Mit ungefähr 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir angefangen, damals mit einem professionell geführten Lauftreff. Danach haben wir in eigener Regie weitergemacht“, erinnern sich die Walker. Aber wann war das genau? Die Erinnerung aller ist da nicht unbedingt synchron. Aber dass sie schon mindestens 15 Jahre dabei sind, da sind sich alle sicher. „Man muss einen festen Tag haben und einen verbindlichen Termin“, sagt die Älteste, die früher Lehrerin an der Peter-Wust-Schule war. „Krankheit entschuldigt ein Fernbleiben, vielleicht auch mal ein Arztbesuch, aber sonst muss der Termin unantastbar sein.“

Allerdings hat auch das Wetter noch ein Wörtchen mitzureden. „Bei Regen macht es keinen Spaß“, sagen sie. Dann fällt die sportliche Betätigung eben mal aus. Nahe sind sie sich trotzdem. Ihre Verbindung ist lange gewachsen, und sie wissen, was sie aneinander haben. Einige Ehepartner sind schon gestorben, harte Schicksalsschläge sind zu verkraften gewesen, aber die vertraute kleine Gemeinschaft bietet Hilfe. Sie ist für alle von großer Bedeutung. „Wir helfen ein bisschen, die Welt zu verbessern“, sagt Waltraut Rethfeld und lächelt.

Zum Thema

Die Mecklenbecker Walking-Gruppe trifft sich montags um 9.30 Uhr und freut sich über Verstärkung. Wer als Walker mit von der Partie sein will, wird gebeten, sich mit Hans Rethfeld (' 71 90 76) in Verbindung zu setzen.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5994300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker