Familienzentrum Maria Aparecida
Zu Ehren von Bischof Lambert

Münster-Mecklenbeck -

Unter der Federführung des Mecklenbecker Familienzentrums fand auch anno 2018 wieder das traditionelle Lambertussingen im münsterischen Ortsteil statt. Diesmal erneut am Hof Hesselmann.

Donnerstag, 20.09.2018, 12:13 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.09.2018, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.09.2018, 12:13 Uhr
Zahlreiche Eltern und Kinder mischten beim Lambertussingen am Hof Hesselmann mit.
Zahlreiche Eltern und Kinder mischten beim Lambertussingen am Hof Hesselmann mit. Foto: sn

Rund ums Bürgerzentrum Hof Hesselmann ertönten die altbekannten Lambertuslieder: „Ich geh mit meiner Laterne“, „Die dumme Liese“ und das „Lied vom Kirmesbauern“. Auch in diesem Jahr veranstaltete das Familienzentrum Maria Aparecida in Zusammenarbeit mit dem Sachausschuss „Ehe und Familie“ der St.-Anna-Gemeinde das Lambertussingen. Jetzt wieder am altbekannten Ort.

Im vergangenen Jahr fand das Lambertussingen auf dem Pausenhof der Peter-Wust-Schule statt, weil es im Bürgerzentrum eine andere Veranstaltung gab. Nun ist man wieder zurück: „So eine Traditionsveranstaltung passt zu dem traditionellen Ambiente vom Hof Hesselmann“, meinte nicht nur Hendrick Werbick . Der Pastoralreferent erklärte zudem einiges zur Bedeutung des Lambertusfests. Der Heilige Bischof Lambert von Lüttich werde mit dieser Festivität gefeiert. Das geschehe aber regional sehr begrenzt. In Warendorf gebe es das Lambertussingen schon gar nicht mehr.

Für Zugezogene fügte Werbick an: „An St. Martin hält man die Laternen fest in der Hand, beim Lambertusfest steckt man sie in die Holzpyramide.“ Guter Brauch ist es auch, dass am Ende des Singens die Äpfel der gut gefüllte Kiepe des „Buern“ unter den Kindern verteilt werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6060309?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker