St. Martin in Mecklenbeck
Die Feuerwehr sorgt für strahlendes Licht

MÜNSTER-MECKLENBECK -

Er teilte wieder seinen Mantel mit einem Bettler. Aber diesmal war die Szene hell ausgeleuchtet.

Donnerstag, 15.11.2018, 13:04 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.11.2018, 20:34 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 15.11.2018, 13:04 Uhr
Die Erzieherinnen der St.-Anna-Kita gestalteten das Martinsspiel in Mecklenbeck.
Die Erzieherinnen der St.-Anna-Kita gestalteten das Martinsspiel in Mecklenbeck. Foto: Siegmund Natschke

„Es war eine kalte Novembernacht vor vielen, vielen Jahren“ – Kinder wie Erwachsene hörten am Hof Hesselmann die Geschichte vom Heiligen St. Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Groß war der Andrang in Mecklenbeck, und viele Laternen leuchteten.

Das St.-Martinsfest begann mit einer kurzen Andacht durch Pastoralreferent Hendrick Werbick in der St.-Anna-Kirche. Dann zog der Umzug zum Hof Hesselmann.

Dort sorgte der Löschzug Mecklenbeck für Beleuchtung beim Martinsspiel. Das gestalteten die Erzieherinnen der St.-Anna-Kita. Tabea Thier übernahm die Rolle des Heiligen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6186837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker