Recyclinghof „An der Hansalinie“
CDU regt zeitlich beschränktes Parkverbot an

Münster-Mecklenbeck -

Verkehrsbehinderungen sind am Mecklenbecker Recyclinghof an der Tagesordnung. Dem wollen die Christdemokraten in der Bezirksvertretung West nun Abhilfe schaffen.

Donnerstag, 21.03.2019, 19:00 Uhr
Parkende Autos sind an der Zufahrt des Mecklenbecker Recyclinghofs an der Tagesordnung. Die CDU möchte den Verkehrsbehinderungen durch ein zeitlich begrenztes Parkverbot Abhilfe schaffen.
Parkende Autos sind an der Zufahrt des Mecklenbecker Recyclinghofs an der Tagesordnung. Die CDU möchte den Verkehrsbehinderungen durch ein zeitlich begrenztes Parkverbot Abhilfe schaffen. Foto: sch

Klagen hatte es in der Vergangenheit immer wieder mal gegeben. Die CDU in der Bezirksvertretung Münster-West hat sich des leidigen Themas nun angenommen: In einem Antrag an die Stadtverwaltung machen sich die Christdemokraten dafür stark, im hinteren Bereich der Straße „An der Hansalinie“ Verkehrsbehinderungen durch geparkte Fahrzeuge zu beseitigen, zumal sich dort der städtische Recyclinghof befindet.

An bis zu zwei Tagen in der Woche (mittwochs von 12 bis 19 Uhr sowie alle zwei Wochen freitags von 12 bis 19 Uhr) sei der Reyclinghof für die Bürger geöffnet. „Seit einiger Zeit kommt es dort zu Verkehrsbehinderungen durch auf der Straße abgestellte Pkw. Dies führt insbesondere beim Verlassen des Recyclinghofs zu Problemen, da die Besucher auf die Gegenspur ausweichen müssen“, heißt es im Antrag der Christdemokraten. Um dem Missstand Abhilfe zu schaffen, regen sie ein „zeitlich beschränktes Parkverbot“ an. Es soll während der Öffnungszeiten des Recyclinghofs gelten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486255?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Unfall auf der Hafenstraße: Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Nachrichten-Ticker