Kammermusik in der Martin-Luther-Kirche
Motto: „Auf dem Weg nach Ostern“

Münster-Mecklenbeck -

Das „Smaragd“-Ensemble stellte sich mit einem gelungenen Konzert in der evangelischen Kirchengemeinde vor. Andächtige Klänge stimmten auf die bevorstehenden Festtage ein.

Montag, 08.04.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 12.04.2019, 11:38 Uhr
Das Ensemble „Smaragd“ trat in der Mecklenbecker Martin-Luther-Kirche auf.
Das Ensemble „Smaragd“ trat in der Mecklenbecker Martin-Luther-Kirche auf. Foto: sn

Andächtige Musik war am Sonntagnachmittag in der evangelischen Martin-Luther-Kirche zu hören: Das Ensemble „Smaragd“ war dort zu Gast. Hochkarätig waren die ausgewählten Kompositionen der Musiker, die auch beim Sinfonieorchester Münster mitspielen. Johann Sebastian Bach , der Kirchenmusiker schlechthin, und Anton Bruckner , der vielseitige Komponist und Orgelvirtuose aus Wien, standen auf dem Programm.

Das Ensemble „Smaragd“ kennen einige Mecklenbecker noch vom Neujahrskonzert 2016. „Es war wunderbar“, meinte Kirchenmusikerin Angelika Mack, die nun selbst mitspielte. Das Motto ließ die Fastenzeit fast schon hinter sich. „Auf dem Weg nach Ostern “, hieß es.

Von Bach gab es das „Air“ aus der dritten Orchestersuite in D-Dur zur hören, ebenso seine Arie „Erbarme dich, mein Gott“ aus der Matthäuspassion sowie den Schlusschor „Ruhet wohl, ihr heiligen Gebeine“ aus der Johannespassion. Aus dem Leben des großen Komponisten erfuhren die Gäste in der Martin-Luther-Kirche durch eine Lesung von Pfarrer Jan- Christoph Borries: Er rezitierte aus John Eliot Gardiners Biographie „Bach“.

Von Anton Bruckner wurden zudem der erste Satz „Gemäßigt“ und der dritte Satz „Andante-Adiago“ aus dem Streichquintett in F-Dur zu Gehör gebracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529857?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Unfall auf der Hafenstraße: Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Nachrichten-Ticker