Bürgerverein Mecklenbeck
„Givebox“ am Hof Hesselmann

Münster-Mecklenbeck -

Mecklenbecks Bürgerverein hat sich ein neues soziales Projekt auf die Fahnen geschrieben. Es soll mit der Hilfe von Spendern auf den Weg gebracht werden.

Dienstag, 30.04.2019, 19:00 Uhr
Rembert Egbringhoff (r.) und Frank Bürgel mit dem Modell des „Givebox“-Häuschens, das der Bürgerverein schon bald am Hof Hesselmann aufstellen will.
Rembert Egbringhoff (r.) und Frank Bürgel mit dem Modell des „Givebox“-Häuschens, das der Bürgerverein schon bald am Hof Hesselmann aufstellen will. Foto: sch

Läuft alles nach Plan, dann wird es am Mecklenbecker Bürgerzentrum Hof Hesselmann spätestens im Herbst dieses Jahres eine „Givebox“ geben. Der Bürgerverein hat sich dieses soziale Projekt auf die Fahnen geschrieben und will es mit der Hilfe von Spendern und Sponsoren in die Tat umsetzen.

Rembert Egbringhoff , erster Vorsitzender des Bürgervereins, und der Vize-Vorsitzende Frank Bürgel stellten unserer Zeitung das ehrgeizige Projekt vor. Es sei aus einer Initiative innerhalb des Vereins entstanden. Ein fester Kreis von acht bis zehn Personen sei bereit, die „Givebox“ ehrenamtlich zu betreuen.

Bei einer solchen Box handelt es um ein kleines Häuschen an einem öffentlichen Ort, in dem Jedermann anonym gut erhaltene Gebrauchsgegenstände hinterlegen kann, die er nicht mehr benötigt. Spenden statt wegwerfen, lautet die Devise. „Das können beispielsweise Bücher, Spielzeug oder Haushaltswaren sein“, erläutert Rembert Egbringhoff. Unerwünscht seien indes Lebensmittel und Verderbliches. Was in der Box abgegeben werde, könne von Interessierten kostenlos mitgenommen werden.

„Givebox“-Häuschen gibt es bereits an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet, unter anderem auch an der St.-Josephs-Kirche in der City. Dort ist das Häuschen mangels Türchen jedoch rund um die Uhr zugänglich, was in Mecklenbeck nicht der Fall sein soll, um Beschädigungen und Vandalismus vorzubeugen. Angedacht ist, die „Geschenke-Box“ täglich von 8 bis 20 Uhr zu öffnen. Im Winter möglicherweise auch etwas kürzer.

Ein Modell für die Box am Hof Hesselmann gibt es bereits. Es wurde von Egbringhoff und Fritz Plath geschaffen. Vorgesehen ist ein 2,4 mal 2,4 Meter messendes Häuschen, das sich in die Umgebung des Bürgerzen­trum harmonisch einfügen soll. „Keine Holzhütte, sondern ein Fachwerkhäuschen, das zum Hof passt“, sagt der Bürgervereins-Vorsitzende. Die Tür dafür ist schon vorhanden: Sie ist aus massiver Eiche und wurde vor Jahren beim Abriss des Mecklenbecker Hofes Schulze-Isfort vom Bürgerverein gerettet.

Die Kosten für die Umsetzung des Projekts werden zwischen 7000 und 8000 Euro betragen. „Wir wissen, dass ein Fachwerkhäuschen etwas mehr kostet“, gesteht Frank Bürgel. Die Hälfte der Summe wolle der Bürgerverein aufbringen, für die andere würden Spender gesucht. „800 Euro haben wir bereits.“ Außerdem will ein Spender das Fundament fürs Häuschen erstellen. Es soll gut einsehbar im hinteren Bereich des Bürgerzentrums nahe des dortigen Parkplatzes angesiedelt werden.

Zum Thema

Der Bürgerverein wird bei den nächsten öffentlichen Veranstaltungen (so auch beim Maibaumfest am 4. Mai) Spenden für sein Projekt sammeln. Spenden können auch auf das Vereinskonto (DE75 4005 0150 0011 0150 96) bei der Sparkasse Münsterland-Ost mit dem Vermerk „Givebox“ überwiesen werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Nachrichten-Ticker