Musikschule Roxel
Nachwuchsmusiker zeigen ihr Können

Münster-Mecklenbeck -

Unter dem Motto „Im Rampenlicht“ durften Schülerinnen und Schüler der Roxeler Musikschule beim Konzert in der Mecklenbecker Peter-Wust-Schule auf der Bühne zu Gehör bringen, was sie in den vergangenen Monaten so alles gelernt haben.

Montag, 27.05.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 29.05.2019, 16:26 Uhr
Viele Ensembles waren zu hören. Musiklehrer Jens Hüttich (l.) freute sich über das gelungene musikalische Ergebnis seiner „Streicherwerkstatt“.
Viele Ensembles waren zu hören. Musiklehrer Jens Hüttich (l.) freute sich über das gelungene musikalische Ergebnis seiner „Streicherwerkstatt“. Foto: sn

Es ist wieder Rampenlicht-Zeit“, meinte Angelika Mack , Leiterin der Musikschule Roxel. Das regelmäßig stattfindende Vorspiel steht unter genau diesem Motto: „Im Rampenlicht“. In der Aula der Peter-Wust-Schule zeigten dieses Mal die Streicher und Pianisten, was sie können. „Es sind Leistungsträger, die sich anstrengen“, meinte Musiklehrerin Grazyna Bockelmann .

„Volles Haus“ konnte vermeldet werden, viele Eltern, Großeltern und Freunde der Musikschule waren zum Konzert gekommen. Mit Spannung fieberten sie den einzelnen Beiträgen entgegen. Den Anfang machten die jüngeren Musikschüler. „Es ist nicht so, dass die Jüngsten die leichtesten Stücke spielen“, sagte Mack. Duette bestimmten die Szenerie, so etwa von Hannah Hengesbach und Anna Sabrina Hiesinger sowie von Theresa und Tiffany Luo.

Im zweiten Teil des musikalischen Nachmittags waren moderne Stücke zu hören. „Die hören die Jugendlichen rauf und runter“, erklärte Angelika Mack. So etwa „Never enough“, gespielt von Antonia Dreßen, oder „Myhsa“ aus der Fernsehserie „Games of Thrones“.

Im dritten Teil gab es viel Raum für Streichensembles. Dabei war unter anderem auch Bartoks „Polstertanz“ zu hören, am Ende wurde es schnell, so auch durch „The Leaving of Liverpool“, das viele von den „Pogues“ kennen. Auch Einzelbeiträge konnten überzeugen wie Sebastian Roterings „Concertino for Violoncello“ sowie Duette wie von Sissy Xi Yang und Vaan Wang, die Béla Bartóks „Märchen“ präsentierten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6646144?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker