Landschaftspark Mecklenbeck
Abfallbehälter nicht geleert: Hundekotbeutel stapeln sich

Münster-Mecklenbeck -

Mecklenbecker ärgern sich darüber: Im Landschaftspark wurden in den vergangenen Tagen etliche Abfallbehälter nicht geleert. 

Montag, 07.10.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 08:49 Uhr
Hundekotbeutel noch und noch: Diesen Abfallbehälter im Mecklenbecker Landschaftspark fotografierte Bezirksvertreter Peter Wolfgarten am Sonntag.
Hundekotbeutel noch und noch: Diesen Abfallbehälter im Mecklenbecker Landschaftspark fotografierte Bezirksvertreter Peter Wolfgarten am Sonntag. Foto: Peter Wolfgarten

Bereits im Mai hatte es von Bürgern vehemente Beschwerden über proppenvolle Abfallbehälter im Mecklenbecker Landschaftspark gegeben. Das städtische Grünflächenamt wollte daraufhin – wie berichtet – für Abhilfe sorgen. Doch mittlerweile scheint sich das Ganze zu wiederholen: Darüber ärgern sich Mecklenbecker wie Dorothee Brauner oder CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten . Beide riefen unsere Zeitung an und wiesen auf den Missstand im Grünen hin.

Abfallbehälter „mindestens 14 Tage“ nicht geleert 

Der Bürgerin und dem Kommunalpolitiker waren in den vergangenen Tagen völlig überfüllte und rundum mit Hundekotbeuteln vermüllte Abfallbehälter aufgefallen. Dorothee Brauner vermutete, dass diese „mindestens 14 Tage“ nicht geleert wurden. 15 Behälter seien betroffen gewesen. „Für mich als Bürgerin ist so etwas nicht hinnehmbar“, ärgert sie sich.

Auch Peter Wolfgarten macht keinen Hehl daraus, dass ihn die ungeleerten Behälter und „überall herumliegenden Hundekotbeutel“ absolut wurmen. Mecklenbecker hätten ihn deshalb schon angerufen und um Abhilfe gebeten. Die Stadt habe die notwendige regelmäßige Leerung vor einigen Monaten einer Privatfirma übertragen, doch das scheine überhaupt nicht zu funktionieren.

Neue Firma beauftragt

Laut Ulrich Kleine-Bösing vom Grünflächenamt ist es zutreffend, dass es in der vergangenen Woche mehrere Abfallbehälter gab, die nicht geleert wurden. Zwischenzeitlich sei jedoch eine neue Firma mit der Leerung der Behälter in den öffentlichen Grünflächen Münsters beauftragt worden. Diese habe sie „definitiv geleert“, was auch einmal pro Woche geschehen müsse.

Gleichwohl hatte Peter Wolfgarten noch am Sonntag einen übervollen Abfallbehälter fotografiert, an und auf dem sich gefüllte Hundekotbeutel türmten. Letztere seien mittlerweile in der Tat zu einem Problem geworden, da sie extrem genutzt würden, sagt Ulrich Kleine-Bösing. Deshalb sei das städtische Grünflächenamt derzeit bestrebt, die vorhandenen 40-Liter-Behältnisse durch 60 oder 65 Liter fassende zu ersetzen, um auf diese Weise für Abhilfe zu sorgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6986167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker