„Menschen & Geschichten“
Beeindruckende Bilder aus einem besonderen Land

Münster-Mecklenbeck -

Die neue Vortragsreihe „Menschen & Geschichten“ im Bürgerzentrum Hof Hesselmann ist erfolgreich gestartet. Der Zuspruch war groß, das Thema interessant.

Freitag, 08.11.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 17:18 Uhr
Frank Bürgel, Annemarie Berlin und Herbert Thees (v.l.) freuten sich über den großen Andrang bei der Premiere der neuen Reihe „Menschen & Geschichten“ im Bürgerzentrum Hof Hesselmann.
Frank Bürgel, Annemarie Berlin und Herbert Thees (v.l.) freuten sich über den großen Andrang bei der Premiere der neuen Reihe „Menschen & Geschichten“ im Bürgerzentrum Hof Hesselmann. Foto: cro

Es war gleich eine doppelte Premiere im Bürgerzentrum Hof Hesselmann: Denn es wurde nicht nur die neue Vortragsreihe „Menschen & Geschichten“ gestartet. Auch die Referentin, die bekannte Fotografin Annemarie Berlin aus Havixbeck, zeigte zum ersten Mal ihren Vortrag zum Thema „Yunnan – das andere China“. Sie sorgte mit ihrem Reisebericht für ein volles Haus.

Darüber freute sich schon gleich zu Beginn der stellvertretende Vorsitzende des Bürgervereins, Frank Bürgel : „Ich hätte gar nicht mit so vielen Besuchern gerechnet.“ Es sei toll, dass das neue Angebot bei den Meck­lenbeckern offensichtlich so gut ankomme. „Wir wollen die Serie ,Menschen & Geschichten‘ dauerhaft einführen und damit das Angebot im Hof Hesselmann bereichern“, hob Bürgel hervor.

Die Idee zu der Auftaktveranstaltung der Reihe kam – wie berichtet – von Herbert Thees, der auch den Kontakt zur preisgekrönten Fotografin hergestellt hatte. „Ich war einfach der Meinung, dass wir in Mecklenbeck so eine Reihe brauchen. Da habe ich Berlins ersten Vortrag über die Seidenstraße gehört und war restlos begeistert“, so Thees. Sie hätte in Mecklenbeck unbedingt auftreten müssen.

Die Referentin des Abends begeisterte die zahlreichen Gäste mit beeindruckenden Bildern der chinesischen Provinz Yunnan zwischen Tibet, Laos, Myanmar und Vietnam, die es ihr angetan hat. „Ich bin ein totaler China-Fan. Die Menschen, das Land, das ist einfach etwas Besonderes“, gestand sie.

Diesen Reiz versuchte Annemarie Berlin mit den Meck­lenbeckern zu teilen – was auch gelang. Beeindruckende Aufnahmen von Naturschönheiten, von der Tigersprungschlucht bis zur Kirschblüte, verzauberten die Gäste. Gleichwohl gab sich die Havixbeckerin, die nationale und internationale Preise gewonnen hat, bescheiden: „Zur Fotografie bin ich gekommen, weil ich etwas machen wollte, was mir Spaß macht.“ Dabei sei sie noch nicht lange, etwa zehn Jahre, als Fotografin unterwegs. „Vorher habe ich zwar schon ab und zu im Urlaub geknipst, aber noch nicht wirklich fotografiert.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051731?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker