Brauchtumspflege in Mecklenbeck
Martinsspiel erwärmt die Herzen

Münster-Mecklenbeck -

Zum St.-Martinsspiel wurde am Bürgerzentrum Hof Hesselmann eingeladen. Eltern und Kinder mit leuchtenden Laternen wohnten dem Spektakel bei.

Dienstag, 12.11.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 17:58 Uhr
Eltern und Erzieherinnen der St.-Anna-Kita führten das Martinsspiel am Mecklenbecker Bürgerzentrum Hof Hesselmann auf.
Eltern und Erzieherinnen der St.-Anna-Kita führten das Martinsspiel am Mecklenbecker Bürgerzentrum Hof Hesselmann auf. Foto: sn

„Es war in einer kalten Novembernacht vor langer, langer Zeit . . .“ So begann am Montagabend das Martinsspiel in Mecklenbeck. So richtig hineinversetzen konnten sich die Erwachsenen und Kinder in die Zeit des Heiligen Martin von Tours , der landauf, landab als St. Martin verehrt wird. Eisiger Wind blies am Bürgerzentrum Hof Hesselmann. Doch das Martinsspiel erwärmte die Herzen.

Zunächst ging es mit einer Andacht in der St.-Anna-Kirche los, die Pastoralreferent Hendrik Werbick hielt. Anschließend zogen die Kinder mit ihren Laternen durch die Nachbarschaft. Ganz vorne: Tabea Thier, die den St. Martin auf einem edlen Pferd darstellte. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mecklenbeck begleiteten den Zug mit Fackeln. „Ich geh‘ mit meiner Laterne“ war zu hören.

Es folgte am Hof Hesselmann das Martinsspiel, das Eltern und Erzieherinnen der St.-Anna-Kita aufführten. In den Tagen vor dem Martinsfest war den Jungen und Mädchen die Bedeutung des Ereignisses erklärt worden. Auch Laternen hatten die Kinder gebastelt. Für den Nachwuchs gab es am Ende der Darbietung Zwillingsbrötchen. Der Förderverein der Kita bot auch „Hot Dogs“ und Kinderpunsch an. Für die Erwachsenen gab es zudem noch wärmenden Glühwein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7062015?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker