Freude bei der Mecklenbecker CDU
Ein Bürgersteig für den August-Veltmann-Weg

Münster-Mecklenbeck -

Fußgänger auf dem Weg zum Paulushof, der städtischen Kita oder zum Gehörlosenzentrum dürfen sich freuen: Die Stadt will ihnen noch in diesem Jahr den Weg über den August-Veltmann-Weg leichter machen.

Mittwoch, 12.02.2020, 19:20 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 18:10 Uhr
CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten (l.) und Ortsunions-Chef
CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten (l.) und Ortsunions-Chef Foto: CDU

„Der zwei Meter breite Bürgersteig am August-Veltmann-Weg kommt“, diese Zusicherung erhielt CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten von der Stadtverwaltung.

„Es handelt es sich um eine wichtige Zuwegung zum neuen Wohnquartier und zu vielen zentralen Einrichtungen wie der Kita Mecklenbeck, dem Jugendzentrum Paulushof und dem Gehörlosenzentrum. Die jetzige Situation ist dort heute für die direkten Anwohner, aber auch alle anderen Fußgänger kritisch“, so der Mecklenbecker CDU-Vorsitzende Andreas Malleprée in einer Pressemitteilung.

Die Mecklenbecker Ortsunion hatte sich bereits im Jahre 2014 bei der Planung des neuen Baugebietes rund um die Feuerwache in Mecklenbeck mit einer Eingabe dafür eingesetzt, dass der August-Veltmann-Weg wegen seines geringen Straßenquerschnitts einen abgetrennten Bürgersteig erhält und dieser vorbei am Jugendzentrum bis zur städtischen Kita geführt wird.

„Auch wenn die Bebauung des Eckgrundstücks am Dingbängerweg erst noch ansteht, muss am August-Veltmann-Weg jetzt mehr Verkehrssicherheit geschaffen werden“, unterstreicht Wolfgarten. „Daher freuen wir uns, dass der Ausbau jetzt trotzdem in die Ausschreibung geht“. Mit der Umsetzung rechne die Verwaltung Mitte 2020.

Die CDU erhielt von der Verwaltung zudem die Auskunft, dass der Ausbau des Elisabeth-Hürten-Wegs ebenfalls entsprechend dem Baufortschritt im Wohnquartier noch in diesem Jahr erfolgen soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Nachrichten-Ticker