Parkplatzüberwachung im Mecklenbecker Stadtteilzentrum ärgert Kunden und Geschäftsleute
Happige Knöllchen für Parksünder

Münster-Mecklenbeck -

Motorisierte Kunden ärgern sich darüber: Der Parkplatz des Mecklenbecker Stadtteilzentrums wird seit einigen Monaten im Hinblick auf die Parkdauer rigoros überwacht. Von Thomas Schubert, Thomas Schubert
Freitag, 08.01.2021, 21:31 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 08.01.2021, 21:31 Uhr
Wird seit dem vergangenen Jahr mit „Innovativer Kennzeichensensorik“ überwacht: der Lidl-Parkplatz des Stadtteilzentrums am Dingbängerweg in Mecklenbeck.
Wird seit dem vergangenen Jahr mit „Innovativer Kennzeichensensorik“ überwacht: der Lidl-Parkplatz des Stadtteilzentrums am Dingbängerweg in Mecklenbeck. Foto: sch
Manch einer wird es gar nicht bemerkt haben: Die Parkplätze des Mecklenbecker Stadtteilzentrums am Dingbängerweg werden seit rund einem Vierteljahr mit sogenannter „Innovativer Kennzeichensensorik“ überwacht. Es darf nur noch 90 Minuten lang geparkt werden. Wer die Maximalparkdauer auch nur geringfügig überschreitet, der wird happig zur Kasse gebeten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7758075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7758075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Nachrichten-Ticker