CDU will Anwohner des Mecklenbecker Waldwegviertels unterstützen
„Tempo 80“ soll Lärm reduzieren

Münster-Mecklenbeck -

Die CDU-Ratsfraktion will sich dafür einsetzen, dass das Mecklenbecker Waldwegviertel besser vom Krach abgeschottet wird, der von der B 51 und der Autobahn 1 Tag für Tag herüberdringt.

Montag, 15.03.2021, 19:31 Uhr aktualisiert: 15.03.2021, 19:40 Uhr
Fordern effektiven Lärmschutz fürs Waldwegviertel (v.l.): die Ratsmitglieder Peter Wolfgarten und Stefan Weber sowie Raimund Langemeyer, Carsten Schneider und Hermann Kleine Büning von der Anliegerinitiative.
Fordern effektiven Lärmschutz fürs Waldwegviertel (v.l.): die Ratsmitglieder Peter Wolfgarten und Stefan Weber sowie Raimund Langemeyer, Carsten Schneider und Hermann Kleine Büning von der Anliegerinitiative. Foto: sch

Geht es nach den Vorstellungen von Peter Wolfgarten , dann soll der Rat der Stadt Münster bei seiner Sitzung am Mittwoch (17. März) dafür sorgen, dass das Mecklenbecker Waldwegviertel endlich ein Stückchen besser vom Lärm entlastet wird, der tagaus, tagein von der Bundesstraße 51 und der Autobahn 1 herüberwabert. Einen entsprechenden Antrag dazu hat der CDU-Ratsherr bereits formuliert.

Bei einem Ortstermin mit Vertretern der Lärmschutzinitiative der Waldwegsiedlung sowie dem Chef der CDU-Ratsfraktion, Stefan Weber , hob Wolfgarten hervor, dass ihm die wirkungsvolle Reduzierung der alltäglichen Geräuschbelastung für das anliegende Wohnquartier besonders am Herzen liege: „Das ist ein Versprechen, das ich im Wahlkampf gegeben habe, und um das ich mich kümmere“, versprach er den Initiativkreismitgliedern Hermann Kleine Büning, Raimund Langemeyer und Carsten Schneider. Deshalb wollen die Christdemokraten bei der Beratung über den „Lärmaktionsplan der dritten Runde für die Stadt Münster“ Wolfgartens Änderungsantrag in den Rat einbringen.

Besagtes Papier sieht vor, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Abschnitt der B 51 vom Autobahnkreuz Süd bis zur „Spinne“ (Knotenpunkt Weseler Straße) auf maximal 80 Kilometer pro Stunde heruntergesetzt wird. Es sei ein Unding, dass in Münsters Norden bei Nienberge zum Schutze lärmgeplagter Bürgerinnen und Bürger bereits Tag und Nacht „Tempo 80“ gelte, in Mecklenbeck aber noch gar nicht, ärgert sich der CDU-Ratsherr. Zumal es am Rande Mecklenbecks gar keine Beschränkung gebe.

Im Antrag, der laut Stefan Weber in der christdemokratischen Ratsfraktion auf einhellige Zustimmung stößt, wird die Verwaltung aufgefordert, „auf Bund und Land einzuwirken, damit Maßnahmen zur Lärmminderung an den Autobahnen A 1 und A 43 ergriffen werden“. Deshalb sollen zum wiederholten Male Gespräche mit allen maßgeblichen Behörden geführt werden, damit im Mecklenbecker Abschnitt ein Tempo-Limit zur Lärmabsenkung vorgegeben wird. „Dies hilfsweise auch nur nachts“, umreißt Wolfgarten die Minimalforderung. Er verweist dabei auf ein bereits vor vier Jahren verfasstes Schreiben, in dem die Autobahnniederlassung Hamm der Stadt Münster mitteilt, dass der nächtliche Lärmpegel durch eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 Stundenkilometer spürbar gemindert werden könne. Schon jetzt würden Berechnungen zufolge in der Nacht die zulässigen Lärmwerte in der Waldwegsiedlung überschritten. Es mache eigentlich nur Sinn, überall dort, wo Bürger in Wohnquartieren von Verkehrslärm geplagt würden, Rücksicht zu nehmen und Abhilfe zu schaffen, unterstreicht Weber.

„Wir begrüßen diesen Antrag“, hob Initiativkreissprecher Hermann Kleine Büning im Gespräch mit den beiden CDU-Politikern hervor. Er betrachte ihn als einen „ersten Schritt“ zur Lärmminderung im Waldwegviertel. Dort sei der Krach, der von der Bundesstraße und den Autobahnen verursacht werde, so laut, dass „Tempo 80“ eigentlich rund um die Uhr angebracht sei. Eine Ansicht, die Raimund Langemeyer und Carsten Schneider uneingeschränkt teilen: Wer tagsüber draußen im Garten sitzen wolle, werde von unerträglichem Krach genervt. Und wer nachts das Fenster öffne, müsse ein aufdringliches Dauerrauschen erdulden, berichten die beiden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7868756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Nachrichten-Ticker