Neuer Asphalt wird aufgetragen
Dingbängerweg: Radweg wird saniert

Münster-Mecklenbeck -

Im Stadtbezirk West tut die Stadt Münster wieder etwas für Radfahrer und Fußgänger. Am 20. April geht´s los.

Freitag, 16.04.2021, 19:10 Uhr aktualisiert: 20.04.2021, 11:46 Uhr
Warnbaken am Straßenrand weisen schon jetzt auf die nächste Woche anstehenden Radwegsanierungsarbeiten hin
Warnbaken am Straßenrand weisen schon jetzt auf die nächste Woche anstehenden Radwegsanierungsarbeiten hin Foto: sch

Schon am Dienstag (20. April) soll es losgehen: Dann wird im Auftrag des städtischen Tiefbauamts der kombinierte Fuß- und Radweg entlang des Dingbängerwegs im Abschnitt zwischen der Einmündung Sentruper Straße und dem Parkhotel Schloß Hohenfeld auf einer Länge von insgesamt 559 Metern saniert.

Nach Angaben von Projektleiterin Viktoria Potthoff weist der Weg diverse Schäden, unter anderem auch größere Wurzelschäden auf. Diese sollen beseitigt und ein „dickes Asphaltpaket“, das aufgetragen wird, soll wieder für eine flache Piste sorgen. Rund 45 000 Euro lässt die Stadt sich die Sanierung kosten. Vorgesehen ist, so die Fachfrau vom Tiefbauamt, dass in nächster Zeit noch ein oder zwei weitere Abschnitte des Radwegs erneuert werden.

Die aktuelle Sanierungsmaßnahme soll laut Viktoria Potthoff bereits am Freitag (23. April) beendet werden. Während der Arbeiten wird der Dingbängerweg vom motorisierten Verkehr nur einspurig in Richtung Roxel befahrbar sein. Radfahrer und Fußgänger werden an der Baustelle vorbeigeleitet. Wer mit dem Auto von Roxel kommend die Straße stadteinwärts befahren will, wird dies nicht tun können und deshalb eine Umleitung über die Roxeler Straße in Kauf nehmen müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7920447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Nachrichten-Ticker