Mi., 11.05.2016

1. Station Pranger, Jahrmarkt, Ziegenbock - der Wolbecker Marktplatz

1. Station : Pranger, Jahrmarkt, Ziegenbock - der Wolbecker Marktplatz

Wer möchte das bestreiten: Wolbeck hat eine bewegte Geschichte. Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert, den restaurierten jüdischen Friedhof und die alte Gartenbauschule berichten „stumme Zeugen“ bis heute aus der Vergangenheit. Von Iris Sauer-Waltermann

Mi., 11.05.2016

2. Station Der alte jüdische Friedhof: Gedenkstein erinnert an ermordete Juden

2. Station : Der alte jüdische Friedhof: Gedenkstein erinnert an ermordete Juden

Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert, den restaurierten jüdischen Friedhof und die alte Gartenbauschule berichten „stumme Zeugen“ bis heute aus Wolbecks bewegter Vergangenheit.  Von Iris Sauer-Waltermann


Mi., 11.05.2016

3. Stadion Ehemalige Arztvilla und Gartenbauschule: Hier praktizierte der „Püllekes-Doktor“

Die ehemalige Gartenbauschule war vor dem benachbarten Neubau einziger Standort des Kindergartens St. Nikolaus. Demnächst sollen hier zusätzliche Kita-Räume entstehen.

Münster-wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis hin zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ bis heute aus Wolbecks bewegter Vergangenheit. Von Iris Sauer-Waltermann


Mi., 11.05.2016

4. Station Pfarrkirche St. Nikolaus: Kleinod mit barocker Turmhaube

Die typisch westfälische Hallenkirche St. Nikolaus wurde um 1300 nach dem Vorbild der münsterischen Minoritenkirche erbaut.

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis hin zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ bis heute aus Wolbecks bewegter Vergangenheit.


Mi., 11.05.2016

5. Station ZiBoMo-Museum: Strenge Lehrer statt Karneval

Im ZiBoMo-Museum an der Neustraße 15 befand sich einst die Wolbecker Knabenschule.

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ aus Wolbecks Vergangenheit.


Mi., 11.05.2016

6. Station Vom Burghügel zum Rodelhang - die „Motte“ beim heutigen Hof der Familie Tripp

Die Brunnen beim Hof Tripp wurde bei Grabungen entdeckt. In der Nähe befand sich einst die Wolbecker Burg.

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ aus Wolbecks Vergangenheit. Die Arbeitsgemeinschaft Wolbeck-Marketing des Bürgerforums lädt in ihrem Faltblatt „Wolbecker Spaziergang“ ein, sich in zwölf Stationen mit der Historie des Ortes zu befassen. Von Iris Sauer-Waltermann


Mo., 02.05.2016

7. & 8. Station Ein verstecktes Schmuckstück: Das Fürstbischöfliche Jagdhaus

Das Fürstbischöfliche Jagdhaus im Tiergarten ist nicht leicht zu finden. Es liegt etwas versteckt und ist über einen Fußweg zu erreichen. Nachdem dort lange die Försterei und ein Kaffeehaus untergebracht war, ist das Anwesen heute in Privatbesitz.

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ aus Wolbecks Vergangenheit. Von Iris Sauer-Waltermann


Di., 24.05.2016

9. Station Hier stand einst die Synagoge

9. Station : Hier stand einst die Synagoge

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ aus Wolbecks Vergangenheit.


Mo., 30.05.2016

10. Station Das Ackerbürgerhaus an der Hofstraße: Einst Polsterei, heute Galerie

10. Station : Das Ackerbürgerhaus an der Hofstraße: Einst Polsterei, heute Galerie

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über den Drostenhof aus dem 16. Jahrhundert bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ aus Wolbecks Vergangenheit. Von Iris Sauer-Waltermann


Di., 12.07.2016

11. Station Der Drostenhof: Die Pracht der Renaissance

Das ehemalige Wirtschaftsgebäude des Drostenhofes fällt durch seine blau-gelben Fensterläden ins Auge.

Münster-wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ in Wolbeck aus der Vergangenheit des geschichtsträchtigen Ortes. Die Arbeitsgemeinschaft Wolbeck-Marketing des Bürgerforums lädt in ihrem Faltblatt „Wolbecker Spaziergang“ ein, sich in zwölf Stationen einmal näher damit zu befassen. Von Iris Sauer-Waltermann


Mo., 15.08.2016

12. Station Das alte Amtshaus: Die Steine stiftete ein Niederländer

Das Amtshaus, Am Steintor 50, wurde 1923 erbaut. Bis 2015 war die Bezirksverwaltung Münster-Südost hier untergebracht, dann veräußerte die Stadt Münster den Komplex, die Bezirksverwaltung zog an die Münsterstraße um.

Münster-Wolbeck - Vom Hügel der zerstörten Burg, die Bischof Ludolf von Holte im 13. Jahrhundert errichten ließ, über dem Drostenhof im Stil der Früh-Renaissance bis hin bis zum restaurierten jüdischen Friedhof berichten „stumme Zeugen“ in Wolbeck aus der Vergangenheit des geschichtsträchtigen Ortes. Von Iris Sauer-Waltermann


Mi., 24.02.2021

Überbetriebliche Ausbildung der Gartenbauschule läuft trotz Corona eingeschränkt weiter „Hier ist digital nichts machbar“

Pascal Libuschewsk schwingt den Hammer für den Haustür-Eingang.

Münster-Wolbeck - Die überbetriebliche Ausbildung im Bildungszentrum für Gartenbau ist zu einem Großteil praktisch orientiert. Dies stellt die Einrichtung in Coronazeiten vor große Herausforderungen. Von Andreas Hasenkamp


Di., 23.02.2021

Zur Karwoche ist eine „Osterkrippe“ geplant Ein Fingerzeig in Richtung Osterfest

Beim Abräumen der Scherenschnitt-artigen Krippe, die Pastor Thomas Schulz im Advent an der St.-Agatha-Kirche angebracht hatte, blieben am Schluss der kleine Hirtenjunge und der Engel übrig.

Münster-Südost - Die Krippe an der St.-Agatha-Kirche soll in Richtung Osterfest neu aufleben Von Iris Sauer-Waltermann


Mi., 24.02.2021

Der Hiltruper Fraktionsvorsitzende kündigt eine Unterschriftenaktion an SPD will Schweinemaststall noch verhindern

In Nachbarschaft zur Erholungsstrecke „Am Waldfriedhof“ könnte ein Maststall entstehen.

Münster-Hiltrup - 1500 Tiere in einem Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet zwischen Hoher Ward und Emmerbach, unweit des Wohngebiets Emmerbachtal in Hiltrup-Ost. „So würde es kommen, wenn dem Bauantrag eines Landwirts zur Errichtung eines großen Mastbetriebs stattgegeben wird“, schreibt die Hiltruper SPD und positioniert sich deutlich gegen dieses Vorhaben.


Di., 23.02.2021

Anlage mit insgesamt 34 neuen Wohnungen am Standort des früheren Kurhauses ist fast fertig gestellt Einzug ist für September geplant

Auf dem Gelände des früheren Kurhauses an der Hofstraße entstehen insgesamt 34 neue Wohnungen. Die Einheiten im Altbestand sind bereits vermietet. Die drei Neubautrakte mit 24 Stellplätzen sollen im Herbst fertig gestellt sein.

Münster-Wolbeck - Lange schon gibt es die Baustelle an der Hofstraße. Jetzt ist Land in Sicht. Von Iris Sauer-Waltermann


Mo., 22.02.2021

Ein Stück Freiheit in Corona-Zeiten / Besuch beim Kleingartenverein Angelmodde Auf Abstand im Kleingarten

Mit genügend Abstand bereitet auch im Winter der Aufenthalt in der Kleingartenanlage Freude bei den Laubenpiepern des Kleingartenvereins Angelmodde unter Vorsitz von Heidrun Westphal (l.).

Münster-Angelmodde - Auch im Kleingarten läuft zu Corona-Zeiten einiges anders als sonst. Dennoch sind die Vereins-Mitglieder froh, an der frischen Luft ausspannen zu können. Von Peter Sauer


Di., 23.02.2021

Hiltrup ist der Stadtbezirk mit den ältesten Einwohnern Jeder Zehnte ist über 80 Jahre alt

In einigen Teilen Hiltrups zählt mittlerweile jeder zehnte Einwohner zur Generation 80 plus. Im vergangenen Jahr ist der Stadtteil nur mäßig gewachsen – das wird sich jedoch mit den neuen Baugebieten ändern.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - In einigen Teilen Hiltrups zählt mittlerweile jeder zehnte Einwohner zur Generation 80 plus. Im vergangenen Jahr ist der Stadtteil nur mäßig gewachsen. Beides wird sich jedoch mit den neuen Baugebieten ändern. Von Markus Lütkemeyer


So., 21.02.2021

Der digitale Neujahrsempfang mit Bezirksbürgermeister Peter Bensmann Live aus dem Drostenhof

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann (l. oben) hat seinen digitalen Neujahrsempfang im Drostenhof in Wolbeck aufgenommen.

Münster-Südost - Erstmals hat ein Bezirksbürgermeister in Münster zu einem rein digitalen Neujahrsempfang eingeladen. Peter Bensmann sendete am Sonntag live aus dem Drostenhof. Von Markus Lütkemeyer


Di., 23.02.2021

Sperrpfosten statt Rotfärbung Die Hiltruper Kanalpromenade soll endgültig autofrei werden

Seit die adaptive Beleuchtung am Kanalseitenweg eingeführt wurde, nutzen immer mehr Autofahrer die Anliegerstraße als Schleichweg. Jetzt wird ein Sperrpfosten aufgestellt.

Münster-Hiltrup - Seit die intelligente Beleuchtung an der Hiltruper Kanalpromenade eingerichtet wurde, nutzen wohl immer wieder Autofahrer die Fahrradstraße als Abkürzung zum Albersloher Weg. Jetzt schiebt die Stadt Münster dem Schleichverkehr einen Riegel vor. Die Alternative wäre eine Torfärbung gewesen. Von Markus Lütkemeyer


Fr., 19.02.2021

Anwohner wehren sich gegen neuen Bebauungsplan Klage wirft Raiffeisen-Markt zurück

Auf diesem Acker am Wolbecker Ortseingang soll ein neuer Raiffeisen-Markt mit Tankstelle errichtet werden. Mit diesen Plänen sind die Anwohner alles andere als einverstanden. Sie haben Klage eingereicht.

Münster-Wolbeck - Am Wolbecker Ortseingang soll ein neuer Raiffeisen-Markt mit Tankstelle errichtet werden. Mit diesen Plänen sind die Anwohner alles andere als einverstanden. Sie haben Klage eingereicht. Das Projekt verschiebt sich damit auf unbestimmte Zeit. Von Iris Sauer-Waltermann


Mi., 17.02.2021

Bezirksvertretung entscheidet zügig über Haushaltsmittel und bringt zahlreiche Anträge auf den Weg Turbositzung in Coronazeiten

Der Geh- und Radweg gegenüber der Angelmodder Kirche ist sehr eng und teilweise zugewachsen.

Münster-Südost - Die Bezirksvertretung Münster-Südost hatte eine stramme Tagesordnung zu absolvieren. Ohne Haushaltsreden wurde auch über die frei verfügbaren Mittel des Gremiums entschieden. Von Iris Sauer-Waltermann


So., 21.02.2021

Vorsitzender des Briefmarkensammlervereins öffnet seine Schatulle Briefmarken-Schätze zeigen Hiltruper Besonderheit

Lauter Briefmarken von Rolf Janssen mit Hiltrup-Stempel.

Münster-Hiltrup - Hiltrup auch schon früher ein große Marke, im wahrsten Sinne des Wortes. Das zeigen besondere philatelistische Schätzchen, die Rolf Janssen entdeckt hat. Von Peter Sauer


Mo., 15.02.2021

Kreuzung Osttor/Albersloher Weg SPD fordert Mobilitätskonzept

Die BV-Fraktionsvorsitzenden Simon Kerkhoff und Sabine Metzler von der SPD an der Kreuzung am Albersloher Weg.

Münster-Hiltrup/Angelmodde - Die Hiltruper und Angelmodder SPD ist sich einig: Die Fraktionsvorsitzenden wollen der Zukunft der Kreuzung Albersloher Weg/Osttor in ein Mobilitätskonzept einbetten. Von mlü


Sa., 20.02.2021

Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost Der große Umbau im Osten

Rund um die Marienkirche ist ein Stadtteilzentrum vorgesehen. Der Abriss der Kirche scheint nicht ausgeschlossen zu sein.

Münster-Hiltrup - Die erste Pflöcke für das Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost sind bereits eingeschlagen. Die kommenden Jahre werden viele Veränderungen mit sich bringen. Von Michael Grottendieck


Mi., 17.02.2021

Heute beginnt die Fastenzeit – Gemeinde St. Nikolaus Münster hat Corona konforme Angebote Aschermittwoch am Lagerfeuer

Der leitende Pfarrer der Gemeinde St. Nikolaus Münster stellt das Fastenzeit-Programm vor.

Münster-Südost - In Corona-Zeiten ist nichts, wie es einmal war. Der Pandemie geschuldet, sind Veranstaltungen vielfach verboten, Gottesdienste werden stark eingeschränkt. Die Gemeinde St. Nikolaus Münster ist kreativ geworden. Von Iris Sauer-Waltermann


Das Wetter in Münster

Heute

20°C 10°C

Morgen

18°C 7°C

Übermorgen

12°C 2°C
In Zusammenarbeit mit