Nienberge
Kontakte knüpfen

Donnerstag, 02.07.2009, 18:07 Uhr

Münster-Nienberge - Ein Angebot, das zum Ferienbeginn angesichts der mehr als 30 Gäste auf dankbares Interesse stieß: Die Initiatorinnen des Mittagstischs im Treff der Caritas-Wohnanlage verlegten ihre Aktivitäten ausnahmsweise einmal in die frühen Abendstunden. „Wir wollten unser Angebot bekannter machen“, unterstrich Ulla Fieber vom 18-köpfigen Team der Ehrenamtlichen.

Bei Grillfleisch, leckeren Salaten und kühlen Getränken konnten sich die Teilnehmer eingehend informieren, zudem kam im lauschigen „Pastors Garten“ die Geselligkeit nicht zu kurz. „Viele Senioren treffen beim Mittagstisch Gleichgesinnte“, so Fieber weiter. „Dieser Treffpunkt bietet ideale Möglichkeiten, um neue Kontakte zu knüpfen.“ Dies gelte auch für Alleinstehende, zudem stelle der Mittagstisch eine „ideale Unterstützung oder Entlastung“ des Senioren- oder Familienhaushaltes dar.

Die Mittagsmahlzeit (Preis 4,65 Euro) wird montags, mittwochs und freitags jeweils um 12.45 Uhr serviert, umfasst ein Hauptgericht mit Beilage, Nachtisch und ein Getränk. Auf der Speisekarte im Treff an der Kirmstraße finden sich zudem Diabetiker- und Schonkost, täglich frisch zubereitet wird das Essen in der Küche des Altenwohnheims Maria-Hötte-Stift.

Der Mittagstisch, bekräftigt das Team der Ehrenamtlichen, richtet sich sowohl an die Bewohner der Einzelwohnungen der Caritas-Wohnanlage als auch an sämtliche Bürger im Stadtteil.

Auch Reinhard Mönninghoff , Pfarrer der St.-Sebastian-Gemeinde, kostete am Mittwochabend vom kulinarischen Angebot, das ihm sichtlich mundete. „Ohne das Engagement der zahlreichen Ehrenamtlichen“, lobte der Geistliche die Nienberger Helfer, „wäre dieser Treff überhaupt nicht realisierbar!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/341495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F598586%2F598592%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker