Peter Hinz regiert Männerchor
Widerspenstiger Vogel fiel erst mit dem 298. Schuss / Sängerfest diesmal am 2. November

Münster-Nienberge -

„Der Vogel war sehr widerspenstig“, erklärt Reinhold Klumpe – der Vorsitzende des Männerchores Cäcilia spricht das aus, was an diesem Tag in aller Munde war. Im Schützenwald am Plant­staken warteten  am Samstag alle Mitglieder und ihre Frauen darauf, dass der Vogel sich endlich löste und herunterfiel – erst am Abend und mit dem 298. Schuss schoss Peter Hinz den Vogel ab.

Sonntag, 12.05.2013, 22:05 Uhr

Peter Hinz hat mit dem 298. Schuss den Vogel abgeschossen. Seine Freunde aus dem Männerchor „Cäcilia“ Nienberge feiern ihren neuen König.
Peter Hinz hat mit dem 298. Schuss den Vogel abgeschossen. Seine Freunde aus dem Männerchor „Cäcilia“ Nienberge feiern ihren neuen König. Foto: kwi

Erneut ging Alfons Neuhaus leer aus. Bereits zum dritten Mal war er im Endkampf, und „immer schießt ihm einer den Vogel vor der Nase runter“, berichtete Klumpe . Neuhaus nahm es gelassen, freute sich für Peter Hinz und versucht es im nächsten Jahr einfach noch einmal. „Es war eine tolle Atmosphäre und schlussendlich dann ja doch ein spannendes Finale“, freut sich der Vorsitzende von Cäcilia.

Auf die Stimmung ist das lange Warten beim jährlichen Königsschießen aber niemandem geschlagen. „Vive l’amour“ (Es lebe die Liebe) – stimmte Dirigent Michael Niepel nach der Proklamation des neuen Königspaares Peter und Simin Hinz das passende Lied an, das von den Männerstimmen getragen den gesamten Schützenwald einnahm.

Der Kühle des Waldes konnte man im gemütlichen Pfarrzentrum entkommen. Dort saßen alle, die sich kurzzeitig aufwärmen wollten. Bei Kaffee und leckerem Kuchen warteten sie auf das Finale. Denn im Anschluss ging es direkt im Vereinslokal „Zur Post“ weiter. Dort hieß es dann aber abschalten und genießen. Der Abend stand ganz im Zeichen der gemütlichen Geselligkeit.

Anders als die Jahre zuvor wird das Sängerfest inklusive Ehrungen in diesem Jahr erst am 2. November stattfinden. So habe der König auch mehr Zeit, weitere Freunde einzuladen und sich darauf vorzubereiten, erklärte Reinhold Klumpe.

Bis dahin kreiert auch der Nienberger Goldschmied Josef Reifig die Königskette für den neuen König aus dem 1. Tenor. Die individuelle Gestaltung orientiert sich unter anderem an den Hobbys oder den Berufen der jeweiligen Könige.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1655762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F1758464%2F1758465%2F
Nachrichten-Ticker