Fackelzug der Nienberger Messdiener zum Russenfriedhof
„Werkzeuge des Friedens“

Münster-Nienberge -

Bereits seit 60 Jahren ist es in Nienberge an Allerheiligen Tradition: Die Messdiener und zahlreiche andere Mitglieder der St.-Sebastian-Gemeinde ziehen im Fackelschein zum Russenfriedhof am Horstmarer Landweg.

Sonntag, 03.11.2013, 21:11 Uhr

Im Fackelschein zogen die Messdiener zum Russenfriedhof am Horstmarer Landweg.
Im Fackelschein zogen die Messdiener zum Russenfriedhof am Horstmarer Landweg. Foto: bll

Seit nunmehr 60 Jahren folgt das Gedenken an die Toten der Weltkriege einer besonderen Tradition in Nienberge . Zu Allerheiligen gedenken die Messdiener mit einem Fackelzug und Grablichtern der Soldaten des Russenfriedhofs auf Nienberger Grund am Ende des Horstmarer Landwegs. Der Friedhof ist die Ruhestätte von 819 überwiegend russischen Toten des Ersten Weltkriegs und 200 russischen Soldaten des Zweiten Weltkriegs.

„Mit dieser Tradition erinnern wir nicht nur, sondern sind auch selbst Werkzeuge des Friedens“, erklärte Pastoralreferent Reinhard Kemper im Fackelschein von 40 Messdienern und weiteren Teilnehmern. 1953 habe der frühere Pfarrer Carl Neuendorff, der selbst in russischer Kriegsgefangenschaft war, diese Tradition begründet. „Damals sind wir noch im Dunkeln durchs schlammige Feld gelaufen“, erinnert sich Josef Rölver, Jahrgang 1939.

In diesem Jahr seien erstmals Gievenbecker Messdiener zur Andacht eingeladen worden. „Wir hoffen diese wunderbare Tradition so weiter zu pflegen und über die Grenzen Nienberges zu tragen“, betonte Kemper. Vor zwei Jahren habe sich eine besondere Beziehung zur münsterischen Partnerstadt Rjasan ergeben: Nachdem eine russische Delegation dem Totengedenken in Nienberge beigewohnt habe, brächten Rjasaner nun jedes Jahr am 31. Oktober in ihrer Heimat Blumengestecke und Kerzen auf die dortigen Gräber gefallener deutscher Soldaten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2014235?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F1758464%2F2134590%2F
Nachrichten-Ticker