„Freie Künstler Nienberge“ präsentierten Ausstellung im Pfarrzentrum St. Sebastian
Gruppe der Kreativen schrumpft

Münster-Nienberge -

Ingeborg Resing sitzt an der Kaffeetafel im Pfarrzentrum St. Sebastian. Um sie herum wandeln Besucher zwischen weißen Stellwänden, an denen Acryl-, Öl- und Aquarellbilder hängen. Zum „Kunst-Café“ haben die „Freien Künstler Münster-Nienberge“ eingeladen.

Montag, 11.11.2013, 07:11 Uhr

Die „Freien Künstler Nienberge“ und einige junge Nachwuchskünstler zeigten im „Kunst-Café“ ihre Werke. Jan Altehenger konnten die Gäste sogar bei seiner Arbeit mit der Airbrush-Technik über die Schulter schauen (rechtes Bild).
Die „Freien Künstler Nienberge“ und einige junge Nachwuchskünstler zeigten im „Kunst-Café“ ihre Werke. Jan Altehenger konnten die Gäste sogar bei seiner Arbeit mit der Airbrush-Technik über die Schulter schauen (rechtes Bild). Foto: hhe

Ingeborg Resing sitzt an der Kaffeetafel im Pfarrzentrum St. Sebastian . Um sie herum wandeln Besucher zwischen weißen Stellwänden, an denen Acryl-, Öl- und Aquarellbilder hängen. Zum „Kunst-Café“ haben die „Freien Künstler Münster-Nienberge“, zu denen auch Ingeborg Resing gehört, an zwei Tagen eingeladen. „Ob wir im nächsten Jahr wieder ausstellen können, wissen wir noch nicht“, sagt Resing.

Denn die „Freien Künstler“ werden weniger. „Vor einem Jahr waren wir noch 15. Aktuell sind wir nur zu siebt und können die Arbeit gerade so stemmen“, verrät sie. Jeder bereichert die kleine Ausstellung mit eigenen Arbeiten, je nach dem, was und wie viel er oder sie beisteuern kann.

„Farbspiele“ lautet das Motto der Schau, die seit einigen Jahren immer im Herbst stattfindet. „Ob jemand nur unter diesem Leitthema arbeitet oder unabhängig seine Gedanken festhält, ist egal“, erklärt Hobby-Künstlerin Resing. Stillleben, Landschaftsbilder und Skulpturen finden sich unter den teils zum Verkauf stehenden Exponaten.

Vor allem die Werke von Sara Brümmer-Lütkenhaus zeigen farbliche und kompositorische Kontraste. Sie gehört zwar nicht zur Gruppe, präsentiert als Gast aber trotzdem ihre Malereien. Wie auch Ricarda Temmen. Die 13-Jährige hatte kurzfristig zugesagt, eine Handvoll Bleistiftporträts auszustellen.

Etwas abseits hat Jan Altehenger einen ganzen Raum für sich in Beschlag genommen. Der Design-Student gastiert mit Airbrush-Bildern beim „Kunst-Café“. „Meine Tante ist auch bei den Freien Künstlern und hat mich gefragt“, verrät er. Vor den Augen der Besucher sprüht er mit einer feinen Düse Farbe auf eine Leinwand und füllt so das mit Bleistift vorgezeichnete Motiv aus. Film, Fernsehen und Fantasy sind seine Themen.

„Genauso sehr wie über Gast-Künstler freuen wir uns über neue Gesichter bei unseren Zeichentreffen“, erklärt Ingeborg Resing. „Wer kreativ ist und sich einbringen möchte, ist donnerstags um 15 Uhr im Pfarrheim willkommen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2031143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F1758464%2F2134590%2F
Nachrichten-Ticker