Elementarkonzert der Musikschule
150 Schüler standen auf der Bühne

Münster-Nienberge -

150 Schüler der Musikschule Nienberge zeigten am Sonntagnachmittag ihr Können im Kulturforum Nienberge.

Montag, 30.06.2014, 23:06 Uhr

Unterschiedliche Gruppen aus dem Elementarbereich zeigten auf der Bühne, was sie gelernt hatten.
Unterschiedliche Gruppen aus dem Elementarbereich zeigten auf der Bühne, was sie gelernt hatten. Foto: bll

Es handelte sich um Kinder des Elementarbereichs, darunter die Kindertanzgruppen , die Früherziehungsgruppen, die elementaren Musikklassen sowie die Bongo- und Blockflötenklassen. Sie präsentierten dem Publikum, was sie im Unterricht gelernt hatten.

Im ersten Teil tanzten und bewegten sich die Drei- bis Sechsjährigen der musikalischen Früherziehung im Rhythmus zu Musik. „Die Kinder üben das Gefühl für Musik und Takt“, erklärte die Kindertanz-Leiterin Julia Kellenberg. Ob Jambo Mambo oder Pippi Langstrumpf – für die Bühnenshow waren sommerliche Tänze ausgewählt worden. Aber auch Ballett gehöre für die Kleinsten zum Programm der musikalischen Früherziehung, so Kellenberg.

Im zweiten Teil waren die Grundschulkinder an der Reihe. Denn die Musikschule kooperiert mit der Grundschule. In den ersten beiden Schuljahren könnten sich die Kinder für Percussion oder Blockflöte entscheiden, erläuterte Musikschul-Leiterin Anneliese Janning . „Oft wechseln die Schüler danach direkt in den normalen Musikschulunterricht.“

Mit ihren Lehrern zeigten die Grundschüler eine bunte Kostprobe ihrer frühen musikalischen Ausbildung. Mit japanischen Klängen, rhythmischen Soli und vielem mehr begeisterten sie das Publikum, in dem viele stolze Eltern saßen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2572133?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F2572952%2F4848252%2F
Nachrichten-Ticker