Floh- und Kreativmarkt
Dachbodenfunde und Eichenstelen

Münster-Nienberge -

Ein voller Erfolg war der erste Floh-und Kreativmarkt im Gasthof „Zur Post“. Die zahlreichen Gäste erwartete ei n Mix aus typischem Flohmarkt-Angebot und historischen Schätzchen.

Montag, 20.06.2016, 00:06 Uhr

Auch Tim Granowsky war beim ersten Floh- und Kreativmarkt mit dabei. Bei ihm gab es „Dachbodenfunde“.
Auch Tim Granowsky war beim ersten Floh- und Kreativmarkt mit dabei. Bei ihm gab es „Dachbodenfunde“. Foto: sn

Den ganzen Tag lang stöbern, das konnten interessierte Nienberger beim ersten Floh- und Kreativmarkt im und am Gasthof „Zur Post“. Vor wenigen Wochen hatten die Organisatorinnen Maria Pattmöller und Regina Klein nach Leuten aus dem Stadtteil gesucht, die sich beteiligen wollten. Das ließen sich die Nienberger nicht zweimal sagen.

Am Sonntag waren es dann über 30 Stände bei der Veranstaltung. Draußen gab es Flohmarktware. So wie beim Stand von Tim Granowsky : „ Dachbodenfunde “ gab es bei ihm, von Spielwaren über Anziehsachen bis hin zur elektronischen Schreibmaschine. So wie er waren viele mit Engagement dabei, auch beim Kreativmarkt, der im Saal des Gasthof „Zur Post“ stattfand. Augenfang waren dort 200 Jahre alte Holzstelen aus Eiche, künstlerisch bearbeitet.

„Seit 6 Uhr morgens sind wir auf den Beinen“, so Maria Pattmöller, die sich über das Interesse der Nienberger freute. Am späten Nachmittag war dann die erste Ausgabe des Floh- und Kreativmarktes vorbei. Ein voller Erfolg sei das gewesen, meinten die beiden Organisatorinnen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4096088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F4848221%2F4848228%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker