Kita „Kindertraum“ sammelt für eine Aktion von „Rotary Deutschland“ Deckel
Bunte Beute hilft helfen

MÜNSTER-NIENBERGE -

Plastik-Verschlüsse von Flaschen oder Deckel landen fix im Müll. Kita-Kinder zeigen jetzt, wie man diesen Abfall vermeidet und damit Gutes tut.

Mittwoch, 11.01.2017, 05:01 Uhr

Viel Spaß beim Sammeln von Plastik- und Blechdeckeln für den guten Zweck haben die Kinder der Kita „Kindertraum“. Kirian Füchtenhans (l.), Jerik Papenberg und Tessa Henrichmann präsentieren einen kleinen Teil der Ausbeute. Mit dem Trio freut sich Kita-Leiterin Susanne Bober.
Viel Spaß beim Sammeln von Plastik- und Blechdeckeln für den guten Zweck haben die Kinder der Kita „Kindertraum“. Kirian Füchtenhans (l.), Jerik Papenberg und Tessa Henrichmann präsentieren einen kleinen Teil der Ausbeute. Mit dem Trio freut sich Kita-Leiterin Susanne Bober. Foto: jans

Fleißig sortiert wird derzeit in der Kita Kindertraum “. 32 Kinder zwischen einem und sechs Jahren sowie die zehn Betreuerinnen der Kindertagesstätte an der Langenhorster Stiege 238 in Häger hat nämlich das Sammelfieber gepackt. Sie können gar nicht genug Plastikverschlüsse und Deckel in die Finger bekommen.

„Deckel gegen Polio“ heißt seit dem Herbst die Devise in der Kita. Leiterin Susanne Bober hatte im Sommerurlaub in Niedersachsen die Aktion von „Rotary Deutschland “ kennengelernt. Bober integrierte sie flugs ins Projekt „Schule der Zukunft“ an dem der „Kindertraum“ gemeinsam mit der Nienberger Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule und der Kinderhauser Waldschule beteiligt ist. An der Kita soll dabei gezeigt werden, wie man Müll trennen oder vermeiden kann. Da passt die Deckel-Kollektion prima ins Konzept, die in den Kita-Räumen und in zwei großen Plastikboxen am Eingang lagert. 45,6 Kilo seien so bestimmt schon zusammen gekommen, glaubt Bober. „Es ist kinderleicht, diese Deckel zu sammeln“, so die Kita-Leiterin.

Inzwischen machten neben den Schulen und Eltern auch Verwandte und Freunde mit, die der Kita Deckel und Verschlüsse zukommen lassen. Auch in einem Altenheim gesammelte Plastikverschlüsse sortieren die Kita-Steppkes jetzt. An örtlichen Supermärkten werden Deckel gesammelt. Hinzu kommen noch Metalldeckel, die die Kita für eine Schule im Kreis Steinfurt „hortet“. Dort soll der Erlös aus dem Verkauf der Verschlüsse als Altmetall zur Anschaffung von Spiel- und Beschäftigungsmaterial dienen.

Bei der Rotary-Aktion hingegen geht es um die Gesundheit von Menschen in fernen Ländern. Der Erlös von 500 Deckeln, die aus dem „hochwertigen, recyclingfähigen Material“ Polyethylen bestehen, reiche für eine Polio-Impfung, heißt es auf einer Info-Tafel am Kindergarten.

Regelmäßig wirft Kita-Leiterin Bober inzwischen die „Beute“ der „Kindertraum“-Steppkes beim Grevener Wochenmarkt in eine spezielle Sammeltonne. Eine solche Tonne stehe aber auch auf dem Leonardo-Campus in Münster, betont sie.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4551639?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F4848217%2F4848220%2F
Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Nachrichten-Ticker