Schützenfest St. Sebastian
Marco Krane regiert Nienberge

münster-nienberge -

Marco Krane ist neuer Schützenkönig in Nienberge. Mit dem 322. Schuss holte er das Federvieh von der Stange. Seine Königin ist Anna-Lena Waring.

Montag, 12.06.2017, 19:06 Uhr

Die neuen und alten Majestäten der Schützenbruderschaft St. Sebastian mit dem frisch gebackenen König Marco Krane (4.v.r.) feierten ihr Schützenfest trotz dunkler Wolken am Himmel.
Die neuen und alten Majestäten der Schützenbruderschaft St. Sebastian mit dem frisch gebackenen König Marco Krane (4.v.r.) feierten ihr Schützenfest trotz dunkler Wolken am Himmel. Foto: cro

Petrus scheint ein Freund der Schützenbruderschaft St. Sebastian zu sein. Denn auch wenn dunkle Wolken am Himmel aufgezogen waren: Beim Königsschießen blieb es bis auf ein paar Tropfen trocken. „Und das bisschen Regen war sogar sehr angenehm”, sagte eine der Besucherinnen auf dem Festplatz am Sportplatz erfreut. Immerhin habe es dadurch ein bisschen Abkühlung gegeben.

Und Abkühlung hatten die Schützen nicht nur aufgrund der Wärme nötig: Denn erst mit dem 322. Schuss konnte sich Marco Krane die Königswürde der Bruderschaft sichern. Zur Königin nahm er Anna-Lena Waring , den Hofstaat bildeten Jürgen und Andrea Krane sowie Stephan Krane mit Anna Katharina Feldbrügge. Das Zepter sicherte sich Kaiser Andre Schemann, die Krone ging an Martin Bückmann und der Apfel an Tobias Bückmann.

Doch das Königsschießen war nicht der einzige Teil des strammen Programms, das sich die Schützen anlässlich ihres Festes vorgenommen hatten. Denn bereits einen Tag zuvor wurden der “Noch-König” Frank Röhm und Goldkönig Erich Döring von den Schützen abgeholt. Gemeinsam ging es zum Bruderschaftshochamt in die Kirche St. Sebastian in der Begleitung des Musikzuges Nienberge, der auch das Schützenfest begleitete. Danach erfolgte die Kranzniederlegung am Mahnmal mit einer Ansprache von Dennis Schmitz.

Nach dem Fahnenschlag auf dem Kirchplatz feierten die Schützen ihren Königsball im Wirtshaus „Zur Post“. Die Tanzband „Du und Ich” sorgte für die musikalische Untermalung des Abends, es gab eine Tombola und der Showact „Vanessa van de Forst“ begeisterte mit modernem Countrystil die Besucher.

Viel Zeit zum Entspannen hatten die Schützen nach der rauschenden Ballnacht allerdings nicht: Denn bereits am nächsten Morgen hieß es: Auf zum Festplatz.

Dort ging es dann für alle Altersgruppen um den Königstitel. Am Ende setze sich mit der Armbrust auf Ballons Kinderkönig Maximilian Schmitz durch. Seine Königin wurde Frieda Bückmann, im Hofstaat sind Leonie Bückmann, Moritz Bückmann, Oke Roschen, Marie Lankocz und Luke Osthege.

Jugendkönigin wurde Milena Terstiege mit dem 185. Schuss. Zuvor sicherte sich Michel Mosel den Apfel, Milena Feldstiege das Zepter und die Krone ging an Jasmin Schemann. Zum Jugendkönig wurde Tobias Bückmann erwählt, den Hofstaat bildeten Jasmin Schemann, Tim Hoffmann, Isabell Rösmann und Julian Große. Abgerundet wurde das Nienberger Schützenfest am Montag durch das traditionellen Eierkönigschießen auf der Schießbahn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4924182?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker