„Von Mensch zu Mensch in Nienberge“
Auch in den Ferien ist Hilfe nötig

Münster-Nienberge -

Verstärkung gesucht: Der Verein „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ braucht weitere ehrenamtliche Mitstreiter. Denn auch in der Sommerzeit, wenn viele Urlaub sind, soll die Arbeit fortgesetzt werden.

Mittwoch, 14.06.2017, 21:06 Uhr

Der Verein „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ will auch in den Ferien helfen: Vize-Vorsitzende Mechthild Thole, Rolf-Bernd Lappe (M.) und Schriftführer Hans-Ulrich Hillebrand hoffen dafür auf tatkräftige Unterstützung.
Der Verein „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ will auch in den Ferien helfen: Vize-Vorsitzende Mechthild Thole, Rolf-Bernd Lappe (M.) und Schriftführer Hans-Ulrich Hillebrand hoffen dafür auf tatkräftige Unterstützung. Foto: sn

Bald sind Sommerferien, für alle Schüler ein Grund zum Jubeln. Doch Rolf-Bernd Lappe , Vorsitzender des Vereins „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“, macht sich über eine andere Klientel seine Gedanken. „Ältere Menschen fahren oft nicht in den Urlaub, sondern bleiben im Ort“. Das heißt: Viele von ihnen brauchen weiterhin Hilfe – auch vom Verein. Lappe möchte sicherstellen, dass das auch in den Ferien möglich ist. Deswegen sucht „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ weitere Helfer.

„Die Leute werden immer älter und wollen so lange wie möglich in gewohnter Umgebung bleiben“, sagt Lappe. Die Kinder seien oft in der ganzen Welt verstreut oder könnten ihre Eltern etwa aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr häufig besuchen.

Lappe sagt aber auch: „Die Nachbarschaft in Nienberge funktioniert.“ Trotzdem seien viele Betroffene dankbar für zusätzliche Hilfen vom Verein. Das könnten Besuchsdienste sein, die Begleitung bei Arzt und Behördengängen, die Erledigung von Einkäufen oder aber die Vermittlung an Fach- und Pflegedienste. Derzeit habe „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ 24 ehrenamtliche Helfer, die sich um 27 Betreute kümmern. Das funktioniere gut.

Allerdings: „In Ferienzeiten kann es schon mal eng werden“, weiß Lappe. Denn auch Helfer würden mitunter in den Urlaub fahren. Und deswegen möchte der Vorsitzende einen Aufruf starten: „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ sucht weitere Mitstreiter.

Der Verein tue alles, damit die Chemie zwischen dem Betreuten und dem Ehrenamtlichen auch stimme: „Die Hilfen sollen passgenau sein“, betont Rolf-Bernd Lappe. Dies betreffe auch die Einsatzstunden und die Frage, wer von wem betreut werde. „Wir sprechen das ab“, so der Vereinsvorsitzende. Er hofft auf die Hilfsbereitschaft und das Engagement der Nienberger, damit die Ferienzeit auch für ältere Menschen im Stadtteil eine sorgenfreie Zeit ist. Lappe ist felsenfest davon überzeugt: „Helfen macht glücklich und zufrieden.“ Das höre er von den Ehrenamtlichen des Vereins immer wieder.

Zum Thema

Wer den Verein „Von Mensch zu Mensch in Nienberge“ unterstützen will, kann unter ' 025 33 / 29 87 43 sowie ' 0175 / 63 014 29 Kontakt aufnehmen.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4928810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker