St.-Aloysius-Schützen
Pollmeier regiert im Hägertal

Münster-Nienberge -

Lange hatte er auf diesen Tag gewartet: Karl-Heinz Pollmeier hat sich einen langgehegten Wunsch erfüllt und die Königswürde der Aloysius-Schützen errungen.

Sonntag, 25.06.2017, 19:06 Uhr

Auch im Hägertal ließen es sich die Schützen nicht nehmen, ihren neuen König auf Schultern zu tragen:  Karl-Heinz Pollmeier regiert die St.-Aloysius-Schützenbruderschaft.
Auch im Hägertal ließen es sich die Schützen nicht nehmen, ihren neuen König auf Schultern zu tragen:  Karl-Heinz Pollmeier regiert die St.-Aloysius-Schützenbruderschaft. Foto: sn

„Endlich!“, freute sich Karl-Heinz Pollmeier . Schon seit Längerem hatte er Ambitionen auf den Königstitel der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft, jetzt hat es geklappt: Mit dem 252. Schuss holte er den Vogel von der Stange. „Ich freue mich“, strahlte Pollmeier, während die Schlange der Gratulanten immer größer wurde.

Eine gute Beteiligung konnten die Schriftführer Oliver Schöning und Dirk Albrink vermelden. 70 Schützen hatten sich zum Antreten gemeldet. Unter den Klängen des Musikzugs Nienberge ging es von der Hägerstraße zum frisch hergerichteten Schützenbusch. Eine wichtige Station dorthin war der Aloysius-Bildstock, an dem Willy Schmelting zum mittlerweile 30. Mal die Totenehrung abhielt.

Danach ging es zum Königsschießen. „Wir hatten ein super Jahr“, meinte Aloysius-Vorsitzender Franz-Josef Suttrup im Hinblick auf die Regentschaft des Vorjahreskönigs Andreas Dworog . Der Jubel war groß, als feststand: Karl-Heinz Pollmeier wird dessen Nachfolger.

„Es war ein fairer Wettbewerb“, meinte der neue König. Er versteht etwas vom Vogelschießen, denn regelmäßig veranstaltet er für die Aloysianer das Adventsschützenfest. Bekannt ist er auch als der Anzünder beim jährlichen Osterfeuer der Schützen am Plantstaken. Zur Königin erkor Pollmeier seine Ehefrau Irmgard.

Anschließend gab es schon das Jungschützenfest. Dabei wurde ein Nachfolger für Frederik Häger gesucht: Mit dem 219. Schuss war schließlich Niels Holstiege erfolgreich.

Doch damit nicht genug. Denn die Aloysianer suchten auch einen neuen Kaiser und damit einen Nachfolger für Amtsinhaber Andreas Holstiege. „Wir haben einen neuen Kaiser!“, hieß es relativ schnell im Schützenbusch. Mit dem 204. Schuss holte Josef Tegeler den Vogel von der Stange. Zur Kaiserin nahm er Ehefrau Angela.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4955739?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker