Erfolg für Kita Häger
„Budenzauber“ ausgezeichnet

Münster-Nienberge -

Die Kita Nienberge-Hägerbeteiligte sich an den Filmfestspielen Drehmomente NRW. In Dortmund konnte der Beitrag „Budenzauber“ zusammen mit einigen anderen Kitas den zweiten Platz in der Gruppe der Unter-Sechsjährigen, kurz „Minis“ genannt, belegen

Dienstag, 04.07.2017, 00:07 Uhr

Die Jungen und Mädchen der städtischen Kita Häger beteiligten sich erfolgreich den Filmfestspielen Drehmomente NRW und reisten eigens zur Preisverleihung nach Dortmund.
Die Jungen und Mädchen der städtischen Kita Häger beteiligten sich erfolgreich den Filmfestspielen Drehmomente NRW und reisten eigens zur Preisverleihung nach Dortmund. Foto: Kita

Gespenstisch geht es zu in der Kita. Denn nachdem einige Kinder eine Hütte gebaut haben, ertönen schrille Schreie durch das Gebäude. Was sich anhört wie eine Verfilmung eines Gruselfilms, ist der diesjährige Beitrag der städtischen Kita Nienberge-Häger zu den Filmfestspielen Drehmomente NRW. In Dortmund konnte der Beitrag „Budenzauber“ zusammen mit einigen anderen Kitas den zweiten Platz in der Gruppe der Unter-Sechsjährigen, kurz „Minis“ genannt, belegen.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Nachwuchs“, erklärte die Kita-Leiterin Claudia Kock . „Unsere Experten, wie die Gruppe in der Kita genannt wird, haben alles selber gemacht: Die Rollen besetzt, den Text einstudiert, den Schnitt angestoßen und sich natürlich Gedanken um das Drehbuch gemacht, das selber geschrieben wurde.“ Unterstützt wurden die Kinder bei den Aufnahmen von Erzieher Andreas Grabein, der die Kamera führte und den Schnitt übernahm.

Grund genug für den medial begabten Nachwuchs, gemeinsam mit den Erziehern ins Dortmunder „U“ zu fahren, um den Preis entgegenzunehmen. „Es war unheimlich spannend“, verrieten die Jungen und Mädchen nach der Verleihung. Und sich mal auf einer großen Leinwand zu sehen sei etwas wirklich Besonderes. „Aber einen roten Teppich gab es nicht“, so eines der Kinder – wohl aber dafür rote Erhebungssessel, ergänzte Kock.

Die Kita-Leiterin bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. „Gerade die Eltern haben einen großen Beitrag geleistet, aber auch die Kinder haben Unglaubliches geleistet.“

Zum Inhalt: Was hat es mit den schrillen Schreien in der Kita auf sich? Der Sache muss auf den Grund gegangen werden, denkt sich der Nachwuchs. Doch etwas macht die Sache kompliziert. Denn auf einmal verschwindet eines der Kinder in der selbst gebauten Hütte. Mutig wollen die anderen ihm helfen, doch was sie dann erwartet, gleicht einem Gruselfilm. Denn sie tauchen ein in eine Welt von Vampiren und Gespenstern. Doch die findigen Kinder wissen sich zu helfen, auch wenn sie noch nicht ahnen, was sie in dem gruseligen Wald erwartet. Die Filme sind im Internet unter www.drehmomente-nrw.de zu sehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4984622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker