Schützenbruderschaft St. Jacobi
Rekord: 34 neue Mitglieder

Münster-Nienberge -

Das ist Rekord: 2017 konnte die Nienberger St.-Jacobi-Schützenbruderschaft 34 neue Mitglieder gewinnen. Insgesamt zählt die St.-Jacobi-Schützenbruderschaft nun 453 Mitglieder.

Sonntag, 18.02.2018, 15:02 Uhr

Vorsitzender Hubert Möllmann  (l.) und der Vorstand der St.-Jacobi-Schützenbruderschaft gehen zufrieden in ein weiteres Vereinsjahr.
Vorsitzender Hubert Möllmann  (l.) und der Vorstand der St.-Jacobi-Schützenbruderschaft gehen zufrieden in ein weiteres Vereinsjahr. Foto: Siegmund Natschke

Das ist Rekord: Im vergangenen Jahr konnte die Nienberger St.-Jacobi-Schützenbruderschaft 34 neue Mitglieder gewinnen. Diese Zahl wurde bei der jüngsten Generalversammlung am Samstag im „Wirtshaus zur Post“ genannt. Insgesamt zählt die St.-Jacobi-Schützenbruderschaft nun 453 Mitglieder. Und auch sonst gab es Positives zu vermelden.

„Wir können uns mit dem Ergebnis gut sehen lassen“, meinte etwa Kassierer Ralph-Steffen Kircher: „Ich bin sehr zufrieden.“ Ein vierstelliges Plus wies sein Kassenbericht aus. 314 zahlende Mitglieder gebe es, und auch zahlreiche Spenden von zahlungsbefreiten Mitgliedern konnte Kirchner verkünden. Einziger Wermutstropfen: Es wird wohl das letzte Jahr des Kassierers werden. Er kündigte an, bei der nächsten Wahl nicht mehr anzutreten: „Dann ist es genug.“ Immerhin habe er sich schon 25 Jahre in Nienberge ehrenamtlich engagiert.

Vorsitzender Hubert Möllmann bedankte sich bei allen, die das positive Kassenergebnis möglich gemacht hätten. Die Mitglieder entlasteten einstimmig Kassierer und Vorstand. Dann ging es mit den Wahlen weiter. Schriftführer Christian Riemann wurde einstimmig im Amt bestätigt. Zu Bauerschaftsvertretern wählten die Schützen Michael Frerking und Alexander Sokolowski. Oberst bleibt André Andrasch, Adjutant Markus Rotert.

Fahnenoffiziere sind Daniel Nüßing, Tobias Rotert, Kai Wiegand und Matthias Oskamp. Fahnenschläger sind weiterhin Michael und Benedikt Frerking, Raphael  Kreuzheck, Tim van Bevern, Lukas Riemann und Frank Schulze-Walter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5532762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker