St.-Aloysius-Bruderschaft
Christopher Reifig ist neuer Regent im Hägertal

Münster-Nienberge -

Zäher Vogel: 379 Schuss waren notwendig, erst dann war der Schützenkönig 2018 der Aloysianer ermittelt.

Sonntag, 01.07.2018, 19:00 Uhr

Der frischgebackene Regent Christopher Reifig hat Grund zum Jubel. Er ist neuer Schützenkönig im Hägertal. Seine ärgsten Konkurrenten an der Vogelstange ließen ihn tüchtig hochleben: Oliver Schöning (l.) und Dirk Albrink.
Der frischgebackene Regent Christopher Reifig hat Grund zum Jubel. Er ist neuer Schützenkönig im Hägertal. Seine ärgsten Konkurrenten an der Vogelstange ließen ihn tüchtig hochleben: Oliver Schöning (l.) und Dirk Albrink.

Der Jubel kannte keine Grenzen. Der überraschende Sieger beim Königsschießen der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Nienberge-Häger-Uhlenbrock heißt Christopher Reifig. Mit dem 379. Schuss holte er um Punkt 19. 40 Uhr am Freitagabend den schon arg gebeutelten Adler herunter. Reifigs Erfolgsrezept: „Holz ist Pflicht!“

Der Vogel musste in der Tat schon einige Splitter lassen. Die Schriftführer Dirk Albrink und Oliver Schöning sowie Willy Schmelting hatten ihn abwechselnd wundgeschossen. Umso überraschter waren alle, als Reifig sich plötzlich in das Schießen miteinreihte und prompt traf. Die Schlange der Gratulanten wollte kein Ende nehmen.

Erste Amtstat des Nachfolgers von Vorjahreskönig Karl-Heinz Pollmeier: Er ernannte Beate Elferich zur Königin. In den Hofstaat berief er Christian Recker und Jana Oskamp sowie Matthias Oskamp und Theresa Richter. Die Insignien holten sich Patrick Böckenholt (Apfel), Jonas Hesse (Krone) und Benedikt Oskamp (Zepter und linker Flügel). Beim Königsschuss fiel auch der rechte Flügel gleich mit nach unten.

„Wir haben eine rege Beteiligung“, freute sich Schriftführer Oliver Schöning. Das betraf nicht nur das Schießen an der Vogelstange. Bereits beim Antreten waren 70 Schützen zugegen, hinzu kamen noch die Aktiven des Musikzugs Nienberge.

Am Samstag standen dann die Wettbewerbe für den Nachwuchs an: Patrick Böckenholt sicherte sich mit dem 258. Schuss den Titel des Jungschützenkönigs, zur Königin nahm erkor er Lara Bachmann. Kinderkönig ist Jona Kreuzheck, Kinderkönigin Emilie Beckendahl.

Und dann gab es da noch eine richtige Zäsur für die Aloysianer: Nach 26 Jahren übernahm erstmals nicht mehr Willy Schmelting die traditionelle Totenehrung am St.-Alyosius-Bildstock: „Ich bin 80 geworden, und ich will es nun Jüngeren überlassen.“ Seine Aufgabe übernimmt ab sofort Ulrich Oskamp.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5868988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker