„Volksbank-Cup“ in Nienberge
1200 Nachwuchskicker am Ball

Münster-Nienberge -

In der Mehrzweckhalle an der Nienberger Feldstiege hat König Fußball derzeit das Sagen: Dort geht ein mehrtägiges Großturnier mit 80 Jugendmannschaften über die Bühne.

Donnerstag, 27.12.2018, 20:00 Uhr aktualisiert: 28.12.2018, 16:52 Uhr
Die U7-Mannschaft des SC Nienberge konnte sich über den Heimvorteil freuen: Sie wurde kontinuierlich vom Publikum angefeuert.
Die U7-Mannschaft des SC Nienberge konnte sich über den Heimvorteil freuen: Sie wurde kontinuierlich vom Publikum angefeuert. Foto: sn

Lautstarker Jubel in der Mehrzweckhalle des SC Nienberge. Gerade ist wieder ein Tor gefallen. Das passiert sehr häufig beim derzeitigen „Volksbank-Cup“, bei dem 80 Jugendmannschaften mitmachen, von den U 7- bis zu den A-Junioren. Insgesamt kicken 1200 Nachwuchsspieler mit dem runden Leder, nur unterbrochen von den Weihnachtsfeiertagen. Engagiert waren aber nicht nur die jungen Sportler, sondern auch die Organisatoren hinter den Kulissen.

Karin und Joachim Feldmann sind für die Jugendarbeit in der Fußballabteilung des SC Nienberge zuständig. Bereits im August fangen die Vorbereitungen für das Mammutturnier an. „Dann werden die Einladungen verschickt“, sagt Karin Feldmann. Die Mannschaften kommen aus Münster und Umgebung. Aber auch bis an den Rand des Ruhrgebiets reicht das Einzugsgebiet. Das Turnier ist fest etabliert. Seit mehr als 30 Jahren steht es auf dem Terminkalender vieler Nachwuchsmannschaften. Gerade die Zeit um Weihnachten eignet sich besonders für die Wettkämpfe in der Mehrzweckhalle, denn dann haben die Kinder schulfrei.

Und: „Es tut ihnen gut, sich nach den Feiertagen zu bewegen“, meint Karin Feldmann: „Hier können die Kinder ihre Power loswerden.“ In der Tat: Die Fußballspiele wirken für manche wie eine zweite Bescherung. Besonders für die Allerjüngsten, die U 7-Mannschaften. „Da geht es gar nicht um Tore, der Spaß steht im Mittelpunkt“, erklärt Joachim Feldmann. Nach dem Spiel geht es für manche weiter, sie kicken dann einfach in den Fluren der Mehrzweckhalle. Manche trösten auch ihre Mitspieler: „Man kann nicht immer gewinnen“, meinte ein Junge zu seinem Kumpel, nachdem in der Halle gerade das Spiel verloren gegangen ist.

Mal gibt es „Packungen“, mal gemäßigtere Ergebnisse. Tore aber fallen häufig. Das hängt auch mit den Spielregeln zusammen. So wird etwa mit einem „Futsal“-Ball gespielt. Der bleibt am Boden, die Fußballanfänger können damit sicherer den Ball treffen und so ihre Schüsse setzen. Etwas ganz Besonderes ist beim SC Nienberge die Rundum-Bande, die natürlich auch eingesetzt wird um den Gegner zu verwirren. Ansonsten dauert ein Spiel nicht 90, sondern zwölf Minuten. Möglichst jeder soll zum Einsatz kommen, deswegen gibt es für die Trainer die Möglichkeit des „fliegenden Wechsels“. Das bedeutet, dass während des laufenden Spiels gewechselt werden kann. So bleibt der Spielfluss erhalten.

Eine ganz große Leistung wird auch von den Eltern erbracht. „Ohne sie ginge es nicht“, meint Joachim Feldmann. So sind sie etwa für die Küche zuständig, die gute Resonanz findet. „Wir mussten gerade noch wieder einkaufen“, meint Karin Feldmann. Pommes Frites gibt es, zwischendurch dürfen die Kinder auch Süßigkeiten essen. Immerhin ist ja Weihnachten auch noch nicht zu Ende. Die Eltern lassen es sich wiederum nicht nehmen, ihre Sprösslinge von der Tribüne und von der Bande aus kräftig anzufeuern. Ein Riesen-Spaß ist es für alle. Zwischendurch hört man auch fetzige Musik, die aus den Lautsprechern erklingt.

Für manche geht es auch um mehr. Für die A-, B-, und C-Jugend ist der „Volksbank-Cup“ eine Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaften. Die für die C-Junioren richtet wieder der SC Nienberge aus (12. / 13. Januar. Nach 2018 zum zweiten Mal. Im vergangenen Jahr, so die Organisatoren des SC Nienberge, sei es eine „phänomenale Premiere“ gewesen. Nun also die Neuauflage.

Beim Volksbank-Cup geht es bis Sonntag weiter. Während am Donnerstag die U 7- und U 15-C-Junioren dran waren, kicken am heutigen Freitag die U 11- und die U 17-B-Junioren und am Samstag die U 9-Junioren. Am letzten Tag des „Volksbank-Cups“ zeigen schließlich die U 8- und die U 19-A-Junioren ihr fußballerisches Können. Zuschauer sind ausdrücklich willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6282327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker