Programm der Musikschule Nienberge
Nicht nur zuhören, ausprobieren!

Münster-Nienberge -

Das Programm der Musikschule Nienberge liegt ab sofort in Nienberge aus und informiert über die vielfältigen Aktivitäten der Musikschule. Allein an den Unterrichtsangeboten an zehn Unterrichtsorten nehmen 1200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teil.

Donnerstag, 17.01.2019, 15:56 Uhr
Auch das gemeinsame Musizieren der Instrumentalklassen gehört in diesem Jahr wieder zu den Veranstaltungen der Musikschule.
Auch das gemeinsame Musizieren der Instrumentalklassen gehört in diesem Jahr wieder zu den Veranstaltungen der Musikschule. Foto: hko

Einfach mal ein Musikinstrument in die Hand nehmen, das man vielleicht immer schon mal ausprobieren wollte? Sogar unter fachkundiger Anleitung? In der Musikschule Nienberge ist das möglich, und zwar auf einer Veranstaltung, die erneut in das Halbjahres-Programm aufgenommen wurde. Das Heftchen liegt ab sofort an den „bekannten Stellen“ in Nienberge aus (darunter Praxen, Apotheken, Pfarrbücherei und Pfarrzentrum, Geschäfte) und informiert über die vielfältigen Aktivitäten der Musikschule. Allein an den Unterrichtsangeboten an zehn Unterrichtsorten (davon zwei in Nienberge) nehmen 1200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teil.

Auftakt für die Aktion „Ausprobieren“ ist die Aufführung „Karneval der Tiere“, mit der die Musikschüler am 31. März (Sonntag) um 17 Uhr im Kulturforum das gesamte Repertoire an Instrumenten vorstellen. Alle Instrumente können anschließend ausprobiert werden, „und dazu laden wir nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene ein“, sagt die Geschäftsführerin der Musikschule, Anneliese Janning. „Wir wollen die Freude am Musizieren weiter beleben.“ Die Veranstaltung gab es zuletzt 2017, wegen der großen Nachfrage wurde sie jetzt neu aufgelegt.

Auch in diesem Jahr sind 29 Unterrichtsangebote im Programm: Von Blechblasinstrumenten bis Streicherensembles, außerdem die Chanson AG, der Chor „Chordial“ und der Kinder- und Jugendchor.

Im Programmheft finden sich auch die Veranstaltungen des Vereins „Kulturforum“, die am Sonntag (27. Januar) mit die Aufführung „Der Clown...und wie die Geige auf die Welt kam“ um 16 Uhr im Kulturforum beginnen.

Das neue Jahr begrüßt die Musikschule Nienberge mit einem Konzert der Trompetenklasse, das mit einer eigens für das Kulturforum komponierten Fanfare eröffnet wird (Mittwoch, 23. Januar, 18 Uhr im Kulturform).

In diesem Zusammenhang wist die Musikschule darauf hin, dass das Konzert „Bach und die Sehnsucht nach Italien“ mit dem Ensemble „The Great Charm“ an Samstag (19. Januar) ab 20 Uhr im Rahmen der Rüschhaus-Konzerte ausverkauft ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6327743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker