Besonders Coaching für Tänzer
Entspannung für die Funkys

Münster-Nienberge -

Mit ihren ganz besonderen Tanzperformances und ihrer großen Freude an Bewegung, Form und Rhythmus erfreut das integrative Tanzensemble Funky e.V. viele Fans in Münster und Umgebung, ja sogar bundesweit. Rund 60 Auftritte im Jahr erfordern nicht nur gute Ausdauer, sondern auch ein gutes Coaching. Das kommt jetzt auch von der erfahrenen Psycho- und Hypnosetherapeutin Jacqueline Weber aus Wolbeck.

Donnerstag, 24.01.2019, 13:28 Uhr
Jacqueline Weber (Mitte) unterstützt das Tanzensemble Funky e.V. gemeinsam mit Martina Kortenbrede und Hanno Liesner.
Jacqueline Weber (Mitte) unterstützt das Tanzensemble Funky e.V. gemeinsam mit Martina Kortenbrede und Hanno Liesner.

Das inklusive Tanzensemble Funky e.V. aus Münster kennt keine Grenzen und erfindet sich regelmäßig neu. Der Erfolg gibt den Tänzern recht. Doch irgendwann brauchen auch die erfahrensten Tänzer mal etwas Ruhe und Entspannung.

Denn die Funkys reisen bei bis zu 60 Auftritten jährlich durch Deutschland, tanzen von Publikum und Presse gefeierte Shows und trainieren ehrgeizig, um ihre besondere Leidenschaft dem Publikum immer wieder neu präsentieren zu können. Mehrmaliges wöchentliches Training, Busreisen am Wochenende und viel Disziplin gehören zum Alltag des Stammensembles.

Jetzt schien es den Choreographen und Trainern sinnvoll, ihren Tänzern eine Ausgleichsmöglichkeit zu ihrem manchmal auch turbulenten Künstler-Dasein zu bieten. Das stieß auch bei Martina Kortenbrede , Geschäftsführerin der Firma Kortenbrede in Nienberge, einer der wichtigsten Förderer des Tanzensembles Funky, auf offene Ohren. Kortenbrede und Funky-Vorstandsvorsitzender Hanno Liesner holten sich Jacqueline Weber (Psycho- und Hypnosetherapeutin aus Wolbeck) ins Boot, um gemeinsam ein Konzept zu entwickeln, das allen Tänzern des Funky e.V. die Möglichkeit gibt, Ruhe und Entspannung zu genießen, wie auch Fähigkeiten zu entwickeln das eigene Wohlbefinden im Gleichgewicht zu halten.

„Es ist so vieles machbar. Lasst uns durch Gedankenkraft und Mut die Illusion der Begrenztheit überwinden und in eine neue, wunderbare Welt eintauchen“, erläutert Jacqueline Weber ihr passgenaues Konzept. In Form von Traumreisen, Entspannungsübungen und vereinfachtem autogenen Training sollen die Funky-Tänzer Ruhe genießen und sich auf sich selbst besinnen.

„Ich freue mich, eine Unterstützung zu erbringen, die vielleicht im ersten Moment nicht anfassbar oder sichtbar ist, langfristig aber jedem Tänzer das bringt, was wir alle oft zu wenig haben: Ruhe und Entspannung“, sagt Martina Kortenbrede.

„Auch in der Normalität ist es so, dass jeder Künstler oder Sportler Menschen an seiner Seite hat, die auf psychischen sowie physischen Ausgleich achten und dafür Sorge tragen, dass sein öffentliches Dasein nicht seine innere Ruhe aus den Angeln reißt“, begrüßt Hanno Liesner das neue Entspannungsangebot.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Firma Kortenbrede aus Nienberge das inklusive Tanzensemble Funky e.V.. Martina Kortenbrede ist es wichtig, dass die Unterstützung auch genau dort ankommt wo sie benötigt wird. So stattete sie zum Beispiel 2017 rund 100 Tänzer mit einheitlichen Outfits aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6342835?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
50-Jähriger filmt eingeklemmtes Unfallopfer mit dem Handy
Kollision in Borken: 50-Jähriger filmt eingeklemmtes Unfallopfer mit dem Handy
Nachrichten-Ticker